Haan kauft kein neues Streusalz

Vorräte aufbrauchen

Haan -peco- Die Stadt Haan wird in diesem Winter keine weiteren Streusalz-Vorräte einlagern, sondern das vorhandene Salz aufbrauchen – etwa 450 Tonnen. Sollten die Schneemengen in den kommenden Monaten zusätzlichen Streubedarf erfordern, werde jeweils aktuell nachbestellt – und zwar Sattelzug für Sattelzug. Dies teilte Haans neue Technische Beigeordnete Christine Petra Schacht unlängst im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Bau mit.

„Wir haben einen sogenannten Just-in-Time-Vertrag mit unserem Salzlieferanten geschlossen“, erläuterte sie. So solle verhindert werden, dass die zurzeit angemietete provisorische Streusalz-Lagerhalle in Mettmann noch einmal aufgefüllt wird. Um diese Halle hatte es mehrere Monate lang reichlich Ärger gegeben. WLH-Fraktionschefin Meike Lukat hatte bei einem Besuch in Mettmann entdeckt, dass die Salzvorräte der Stadt Haan dort „in einer nicht abgetrennten Teilfläche einer ehemaligen Reithalle aufbewahrt werden“. Neben dem Streusalz lagerten Heuballen und anderes brennbares Material, berichtete die Politikerin, die die Menge damals auf etwa 1000 Tonnen schätzte. Eine baurechtliche Genehmigung vonseiten der Stadt Mettmann zur Lagerung von Streusalz gebe es für die Halle aber gar nicht.

Die Stadt hatte das Gebäude im Dezember 2020 angemietet. Das war notwendig geworden, weil die Stadt die Planung zum Bau einer eigenen neuen Streusalz-Halle auf dem Gelände des Betriebshofs Ellscheid stoppen und eine neue veranlassen musste. Grund: eine Kostensteigerung um 150 Prozent von 400 000 auf eine Million Euro. Die alte, bisherige Salzhalle an der Landstraße war zu diesem Zeitpunkt aber schon abgerissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Großbrand in einem Wuppertaler Autohaus - A 46 zeitweise gesperrt
Großbrand in einem Wuppertaler Autohaus - A 46 zeitweise gesperrt
Großbrand in einem Wuppertaler Autohaus - A 46 zeitweise gesperrt
Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Identitätsschwindel führt zu Festnahme
Universität: Keine Minderung der Leistung durch FFP2-Masken
Universität: Keine Minderung der Leistung durch FFP2-Masken
Universität: Keine Minderung der Leistung durch FFP2-Masken

Kommentare