Grundschulen: 57 von 103 Stellen bleiben frei

Lehrermangel in Wuppertal spitzt sich zu.

Von Andreas Boller

Wuppertal. Die Ergebnisse der Bertelsmann-Stiftung über den akuten Lehrermangel im Land haben für große Aufregung gesorgt. In Wuppertal deutet vieles darauf hin, dass die Lage an den Grundschulen besonderen Grund zur Sorge bereitet. Zum Beginn des Schuljahres kam es laut Bezirksregierung Düsseldorf bei 103 zu besetzenden Stellen lediglich zu 46 Einstellungen. Die Zahl der unbesetzten Stellen dürfte noch höher liegen, da nicht alle freien Stellen ausgeschrieben werden.

Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt weniger Teilzeitstellen. In NRW arbeitet jeder zweite Lehrer in Teilzeit, wobei es in der Mehrzahl Lehrerinnen sind, die die wichtige Arbeit in der Bildung und Integration an den Grundschulen leisten. Und sie arbeiten besonders häufig in Teilzeit.

Richard Voss vom Leitungsteam der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Wuppertal hält nicht allein familienpolitische Gründe für ausschlaggebend. „Die Situation an den Brennpunktschulen spitzt sich zu. Da es viel weniger Entlastungsstunden für die Lehrer gibt, wächst die Arbeitsbelastung. Immer mehr Lehrer wählen von vorne herein Teilzeit, weil sie glauben, nur so das Pensum schaffen zu können“, sagt Voss. Er befürchtet nachteilige Effekte, sollte die Landesregierung hier den Hebel ansetzen. Voss fordert stattdessen die gleiche Bezahlung von Lehrern an Grund- wie an Gesamtschulen oder Gymnasien.

Häufige Lehrerwechsel sind gerade an Brennpunktschulen nachteilig

Die Lücken im Lehrerzimmer können mit Bachelor-Studenten, die befristet eingestellt werden, nur provisorisch gestopft werden. Negativ für die Schüler ist die fehlende Bezugsperson durch häufige Lehrerwechsel. Das kann vor allem an Brennpunktschulen zum Problem werden, wo die Lehrer häufig mit den Problemen im Elternhaus konfrontiert werden. Und da Grundschullehrer dringend gesucht werden, haben sie die Auswahl. Da fällt die Wahl häufig auf Stadtteile mit weniger sozialen Problemen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren