Gefährliche Baustelle: Abriss von Koch am Wall ist gestoppt

Nezamuddin Amirie vor der zerstörten Fensterscheibe seines Teppichgeschäfts am Wirmhof. Die kleine Straße verläuft in der Elberfelder Innenstadt parallel zum Wall.
+
Nezamuddin Amirie vor der zerstörten Fensterscheibe seines Teppichgeschäfts am Wirmhof. Die kleine Straße verläuft in der Elberfelder Innenstadt parallel zum Wall.

Wuppertal. Beim Abriss von Koch am Wall, der vom parallel verlaufenden Wirmhof aus möglichst behutsam erfolgen sollte, hat es einen gravierenden Zwischenfall gegeben: Ein 50 Zentimeter langes Stahlteil durchschlug in einem Nachbargebäude eine Schaufensterscheibe.

Konsequenz: Die Stadt Wuppertal hat für heute das Abrissunternehmen und den Bauträger zu einem Gespräch über das Sicherheitskonzept gebeten.Nach Einschätzung von Baudezernent Frank Meyer ist eine Nachbesserung dringend erforderlich. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen, genügt der Augenschein. Der Sicherheitsabstand zwischen dem Fußgängerweg und tonnenschweren Teilen, die in der Abrissruine in luftiger Höhe hängen, ist knapp bemessen. Zu knapp, wie Teppichhändler Nezamuddin Amirie erfahren musste. In seine Scheibe krachte das Stahlteil.Seitdem steht der Abrissbagger und die Arbeiten ruhen. "Ich denke, weil es so zu gefährlich ist", vermutet der Geschäftsmann. "Es wäre eine Katastrophe auch für die Arbeiter gewesen, wenn es einen Fußgänger oder mich im Laden getroffen hätte." Amirie hat gehört, dass ein Fußgängertunnel an der Baustelle entlang gebaut werden soll. Seine Sorge: "Dann würde mich kein Kunde mehr finden."Der Abriss von Koch am Wall wurde spät - eventuell zu spät - vor der Sperrung der B 7 begonnen. Es drängte die Zeit, denn den Wall wollte die Stadt für zusätzliche Bushaltestellen und den Busverkehr in zwei Richtungen freihalten. Ursprünglich hätte der Abriss nämlich vom Wall aus erfolgen sollen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

WM-Qualifikationslauf: Die hohe Schule des Gehorsams
WM-Qualifikationslauf: Die hohe Schule des Gehorsams
WM-Qualifikationslauf: Die hohe Schule des Gehorsams
Zwei Wohnhäuser brennen in Wuppertal - Feuerwehr steckt in zugeparkten Straßen fest
Zwei Wohnhäuser brennen in Wuppertal - Feuerwehr steckt in zugeparkten Straßen fest
Zwei Wohnhäuser brennen in Wuppertal - Feuerwehr steckt in zugeparkten Straßen fest
Solinger Investor: Köbo-Haus ist Wundertüte
Solinger Investor: Köbo-Haus ist Wundertüte
Solinger Investor: Köbo-Haus ist Wundertüte

Kommentare