Einsatz

Flüchtige Täter wegen Verdacht auf Totschlag festgenommen

+

WUPPERTAL Zwei Täter auf der Flucht konnten am Freitag festgenommen werden. Sie waren in eine Messerattacke verwickelt, die ein Todesopfer forderte.

Nach Angaben der Polizei war es am 18. August zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten an der Straße Kipdorf in Wuppertal-Elberfeld gekommen. Schließlich geriet der Streit außer Kontrolle und ein 31-jähriger Mann und sein 25-jähriger Bruder wurden mit einem Messer verletzt. Anschließend starb der 31-Jährige aufgrund der schweren Verletzungen. Das teilen die Beamten mit.

Die Polizei gelang es zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren festzunehmen. Sie wurden bereits zu langjährigen Jugendstrafen verurteilt, die Urteile seien aber noch nicht rechtskräftig. Zwei weitere Täter (23 und 19 Jahre) waren aber weiter flüchtig und wurden gesucht. Die Fahndung konnte nun beendet werden, da die beiden verdächtigen in der Ukraine gefasst werden konnten. Das teilen die Beamten mit. Ein Auslieferungsverfahren sei zudem eingeleitet. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Durchfahrt Unterburg ist ab Montag gesperrt

Durchfahrt Unterburg ist ab Montag gesperrt

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

BMW-Unfall: Fahrer hat keinen Führerschein

BMW-Unfall: Fahrer hat keinen Führerschein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren