Polizei

Festnahme: Junge Männer sollen Minderjährige zur Prostitution gezwungen haben

Polizei
+
Bei einer Wohnungsdurchsuchung haben Polizisten zwei 20 und 26 Jahre alte Männer festgenommen.

Opfer wurden mit Alkohol und Kokain sexuell gefügig gemacht.

Düsseldorf. Bei einer Wohnungsdurchsuchung haben Polizisten zwei 20 und 26 Jahre alte Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht der Zwangsprostitution, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Besitzes von Kinderpornografie, heißt es in einer Mitteilung von Freitag.

„Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, zwei minderjährige männliche Jugendliche dazu veranlasst zu haben, sich zu prostituieren. Es besteht der Verdacht, dass die Beschuldigten über soziale Medien Kontakt zu minderjährigen Personen aufnahmen und sie zu luxuriösen Partys einluden. Auf diesen wurden die Minderjährigen mit Alkohol und Kokain konfrontiert. Ziel der Beschuldigten war es, die Minderjährigen der Prostitution zuzuführen und auch für sich selbst sexuell gefügig zu machen.“

Bei der Wohnungsdurchsuchung, die bereits in der vergangenen Woche stattgefunden haben soll, wurde laut Staatsanwaltschaft umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Beschuldigten befinden sich derweil in Untersuchungshaft. „Die Ermittlungen dauern an, unter anderem sind noch Beweismittel auszuwerten und Vernehmungen durchzuführen“, hieß es dazu am Freitag. lho

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“

Kommentare