Barrieren abbauen

Ein Fest für gelebte Inklusion

+
Die Lebenshilfe zeigt eine Ausstellung im Lichthof des Rathauses. 

Wuppertal. Es soll ein Fest werden, das Barrieren abbaut.

Zum 14. Mal lädt der Beirat der Menschen mit Behinderung in Wuppertal gemeinsam mit der Lebenshilfe und der Stadt Wuppertal zum Fest für Menschen mit und ohne Behinderung auf den Johannes-Rau-Platz ein. Von 12 bis 17 Uhr gibt es am heutigen Freitag Programm vor dem Rathaus in Barmen. Mehr als 30 Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen, Einrichtungen und Behörden werden sich präsentieren und über ihre Arbeit informieren. Es gibt ein inklusives Bühnenprogramm, viele Mitmachaktionen, sportliche Aktivitäten – unter anderem eine Abseilaktion vom Rathausgebäude – und Kulinarisches. Und es dürfte genug Zeit sein zum Verweilen und gegenseitigem Austausch. est

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autokino auf dem Carnaper Platz geht in die Verlängerung
Autokino auf dem Carnaper Platz geht in die Verlängerung
Corona bedroht Düsseldorfs Top-Attraktion
Corona bedroht Düsseldorfs Top-Attraktion
Polizei löst Demo in Wuppertal auf
Polizei löst Demo in Wuppertal auf
Greenpeace richtet Spur für Radler ein
Greenpeace richtet Spur für Radler ein

Kommentare