Verkehr

Vandalismus legt Bahnverkehr lahm - Bekennerschreiben im Umlauf

+
Die S 1 fährt derzeit nicht durch nach Dortmund.

DÜSSELDORF/ SOLINGEN Bei der Deutschen Bahn kommt es am Montagmorgen zu einer Signalstörung zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf. Etliche Pendler-Linien sind betroffen.

Wegen einer Signalstörung zwischen Duisburg und Düsseldorf hat es am Montagmorgen auf mehreren Nahverkehrslinien in NRW und im Fernverkehr erhebliche Verspätungen gegeben. S-Bahnen hätten nur nach Funkfreigabe von der Leitstelle fahren können und lägen teils mehr als 15 Minuten hinter dem Plan, sagte ein Sprecher am Morgen. Der Fernverkehr werde in beiden Richtungen umgeleitet. Zwischen Düsseldorf Flughafen und Duisburg-Großenbaum sei ein Signal durch Vandalismus beschädigt worden. Wie lange die Störung dauern würde, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

Betroffen sind der RE1 und der RE6: Beide Linien fahren zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf ohne Zwischenhalt in beide Richtungen. Der RE5 fährt nach Plan. Auch auf den Linien der RE2, RE11, S1, S6 und S11 kann es zu Verspätungen und Teilausfällen kommen.

Außerdem gibt es eine Signalstörung auf der Strecke Düsseldorf-Benrath in Richtung Langenfeld (Rhld). Es gibt eine Umleitung von Düsseldorf-Reisholz bis Köln-Mülheim über Leverkusen Mitte. Pendler werden gebeten Züge der Gegenrichtung zu nutzen.

Signalstörung durch Vandalismusschäden

Eine Signalstörung durch Vandalismusschäden hat am Montagmorgen den Bahnverkehr zwischen Duisburg und Düsseldorf lahmgelegt und vielen Pendlern den Wochenstart vermiest. Zahlreiche Verspätungen, Ausfälle sowie Teil-Ausfälle im Nahverkehr waren die Folge. Der Fernverkehr wurde zum Teil umgeleitet. Regionalzüge kamen teils zwischen 20 und 30 Minuten zu spät. Wie lange die Störung dauern werde konnte die Bahn am Montagmittag noch nicht sagen.

In einem Schreiben wollen sich nun Abschiebungsgenger zu der Tat bekannt haben, das bestätigt ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Zeitung. Dieses Bekennerschreiben liege den Beamten vor und werde derzeit auf Authentizität geprüft, heißt es weiter. Die Ermittlungen laufen.

Auch der WDR habe ein solches Bekennerschreiben erhalten, teilt der Sender auf der Internetplattform Twitter mit.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren