Eltern protestieren gegen Prüfungen

An der Friedrich-Bayer-Realschule gibt es Widerstand der Eltern. Archivfoto: Stefan Fries
+
An der Friedrich-Bayer-Realschule gibt es Widerstand der Eltern. Archivfoto: Stefan Fries

Wuppertal In Wuppertal protestieren Eltern von Zehntklässlern gegen die landesweit einheitlichen Abschlussprüfungen in diesem Jahr. Aus Sicht der Eltern des 10er-Jahrgangs an der Friedrich-Bayer-Realschule werden damit die „coronabedingten massiven Einschränkungen in der Beschulung der Schüler nicht berücksichtigt.“ Es herrschten „von Schule zu Schule völlig andere Bedingungen“, so dass ein einheitlicher Bildungsstand nicht gegeben sei.

„Dies ist aber die zwingende Voraussetzung, um landeseinheitlich faire und gerechte Prüfungen durchführen zu können“, sagen die Eltern. Ihren Unmut äußern die Betroffenen in einem offenen Brief an die schulpolitischen Vertreter des Landes. Sie fordern, dass die Schüler in diesem Jahr eine von den Fachlehrern erstellte Abschlussprüfung schreiben dürfen. Es gibt auch eine entsprechende Online-Petition:

www.openpetition.de/petition/online/keine-zap-zp-2021

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Vorstudie soll die Zukunft klären
Vorstudie soll die Zukunft klären
Nordbahntrasse: Tunnel gesperrt
Nordbahntrasse: Tunnel gesperrt
Nordbahntrasse: Tunnel gesperrt

Kommentare