Eine Woche im Zeichen der Reanimation

Wuppertal. Einen Menschen wiederzubeleben, fällt in der Notsituation vielen Menschen schwer. Zwar hat fast jeder schon einmal einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren müssen, aber der liegt in den meisten Fällen schon länger zurück. „Jeder kann Leben retten – man sollte es nur in regelmäßigen Abständen üben“, betont Dr. Gunnar Kalund, Oberarzt am Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal. Daher bieten die Laienreanimations-Experten am Bethesda zur Woche der Wiederbelebung vom 16. bis 20. September Besuchern täglich von 15 bis 16 Uhr ein Reanimationstraining an. Der Besuch ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist der Vorraum der Notaufnahme. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Junge Forscher erleben die Steinzeit
Junge Forscher erleben die Steinzeit
Invictus-Games auf 2023 verlegt
Invictus-Games auf 2023 verlegt
Corona kostet mindestens 200 Millionen Euro
Corona kostet mindestens 200 Millionen Euro

Kommentare