Fischerei-Verein

Ehrung für den Erhalt des Lachses

Helmut Wuttke und Ursula Heinen-Esser. Foto: Berg. Fischerei-Verein
+
Helmut Wuttke und Ursula Heinen-Esser.

Die Lachsinitiative Wupper des Bergischen Fischerei-Vereins wurde nun für ihr Engagement bei der Zucht und Ansiedlung des Atlantischen Lachses geehrt.

Radevormwald. Es gibt wieder mehr Lachse in den Flüssen seitlich des Rheins. Das ist unter anderem der Lachsinitiative Wupper des Bergischen Fischerei-Vereins zu verdanken. Sie wurde nun für ihr Engagement bei der Zucht und Ansiedlung des Atlantischen Lachses geehrt. Helmut Wuttke aus dem Vorstand nahm die Medaille in Düsseldorf von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser entgegen.

Die Veranstaltung diente auch als Auftakt für die sechste Phase des Wanderfischprogramms. Sie läuft bis ins Jahr 2027 und hat das Ziel, die Lebensräume von Wanderfischen zu verbessern – dazu zählen neben Lachsen auch Aale und Maifische. Die Bergische Lachsinitiative betreibt seit vielen Jahren ein Bruthaus. pal

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Starkregen in Solingen: Unterburg überflutet
Starkregen in Solingen: Unterburg überflutet
Starkregen in Solingen: Unterburg überflutet
Hochwasser ist eine Katastrophe
Hochwasser ist eine Katastrophe
Hochwasser ist eine Katastrophe

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare