Die Düsseldorfer Luft wird etwas besser

Düsseldorf. Die Schadstoffbelastung der Luft in Düsseldorf ist auch 2018 leicht zurückgegangen. Das zeigt ein Bericht des dortigen Umweltdezernats. Trotz des seit zehn Jahren anhaltenden Trends liegen die Stickstoffdioxid-Werte aber weiter an einigen Standorten über dem Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel. Keine Auffälligkeiten gab es bei der Verschmutzung mit besonders kleinen Schwebstaubteilchen und bei der Benzol-Konzentration. Beim Ozon wurde der „Schwellenwert zur Information der Bevölkerung“ an vier Tagen mit insgesamt zehn Stunden überschritten. ale/red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hygiene-Turm schützt vor Corona
Hygiene-Turm schützt vor Corona
Kinder basteln Regenbögen
Kinder basteln Regenbögen
Fieber-Check am Eingangstor
Fieber-Check am Eingangstor
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus

Kommentare