Düsseldorf verbietet Feuerwerk in der Altstadt – Verbotszone ausgeweitet

Zahl der Verletzungen soll minimiert werden

Düsseldorf -lho- Die Stadt Düsseldorf setzt nicht nur wie im vergangenen Jahr ein Feuerwerksverbot in der Altstadt durch, sondern erweitert auch noch die Verbotszone. Das geht aus einer Mitteilung des Rathauses hervor. Grund für die Erweiterung des Sperrgebiets für Feuerwerkskörper seien die Erfahrungen von Polizei und Feuerwehr aus dem vergangenen Jahr. Nun gilt das Verbot auch am Apolloplatz beziehungsweise der Rheinkniebrücke. Die Regelung sieht nun von heute an bis Samstag, 1. Januar, 6 Uhr vor, dass sowohl das Mitführen von Erwachsenen-Feuerwerk (Kategorie F2) als auch das Abbrennen in der Altstadt untersagt sind.

Das dient dazu, die Zahl der Verletzungen und Gefährdungen von Menschen durch unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern zu reduzieren. Verboten ist typisches Silvesterfeuerwerk für Erwachsene wie zum Beispiel Raketen, Böller und Feuerwerksbatterien. Erlaubt bleibt dagegen sogenanntes Jugendfeuerwerk, wie etwa Wunderkerzen und Bodenfeuerwirbel, alle Feuerwerkskörper, die ganzjährig und an Menschen ab zwölf Jahren abgegeben werden dürfen.

Polizei und Ordnungsamt werden die Zahl der Einsatzkräfte zum Jahreswechsel deutlich erhöhen, heißt es von der Stadtverwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall auf der Eschbachstraße: Sattelzug touchiert Verkehrszeichen
Unfall auf der Eschbachstraße: Sattelzug touchiert Verkehrszeichen
Unfall auf der Eschbachstraße: Sattelzug touchiert Verkehrszeichen
Grüner Zoo Wuppertal testet Tiere auf Corona
Grüner Zoo Wuppertal testet Tiere auf Corona
Grüner Zoo Wuppertal testet Tiere auf Corona
Motorradfahrer bei Unfall in Wuppertal schwer verletzt
Motorradfahrer bei Unfall in Wuppertal schwer verletzt
Motorradfahrer bei Unfall in Wuppertal schwer verletzt
Wuppertaler OB will Rathausspitze ohne Kämmerer Slawig
Wuppertaler OB will Rathausspitze ohne Kämmerer Slawig
Wuppertaler OB will Rathausspitze ohne Kämmerer Slawig

Kommentare