Zum Mitmachen

Schiffahrt-Museum eröffnet Ausstellung „Bodo, der Bootsbauer“

Kuratorin Leonie Franzen und Museumsleiterin Annette Fimpeler stellten die Ausstellung vor. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister
+
Kuratorin Leonie Franzen und Museumsleiterin Annette Fimpeler stellten die Ausstellung vor.

Interaktive Schau für Kinder läuft bis zum März 2023.

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Noch bis zum 20. März ist die Kinder-Ausstellung „Bodo, der Bootsbauer“ im ersten Obergeschoss des Düsseldorfer Schifffahrt-Museums am Burgplatz zu entdecken – und das auch in den Weihnachtsferien und während der Messe „Boot“. An verschiedenen Audiostationen der Mitmachausstellung ist die Figur Bodo zu sehen und zu hören. So führt Bodo durch die interaktiv gestaltete Bootswerft und erzählt den Kindern aus seinem Arbeitsalltag: Der Bootsbauer hat vor kurzem den Auftrag erhalten, ein Holzboot zu bauen und braucht dafür viele helfende Hände. Neben Einblicken in sein Handwerk ermuntert Bodo zum Experimentieren und Beobachten - denn nicht alles, was zu Wasser gelassen wird, kann auch schwimmen.

An interaktiven Stationen auf seiner Werft motiviert der Bootsbauer die jungen Besucher ihre handwerklichen Fähigkeiten einzusetzen. Als Höhepunkt der Ausstellung können die Kinder am Ende des Rundgangs selbst ein Boot zu Ende bauen und Bodos Auftrag vollenden. Der 2,5 Meter lange Nachen wurde von der Museumswerft Flensburg mit traditionellen Techniken eigens für diese Ausstellung gebaut. Auf das alte Handwerk der Bootsbauer weisen auch die Leihgaben historischer Werkzeuge hin, die das Schifffahrtmuseum der oldenburgischen Unterweser aus seiner Spezialsammlung beisteuerte.

Ab dem 9. Januar bietet das Schifffahrt-Museum ein kostenloses Rahmenprogramm zur Ausstellung an: Die Workshops und Führungen finden immer sonntags ab 11.30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind unter Tel. (02 11) 8 99 41 95 möglich. Das Schifffahrt-Museum hat dienstags bis sonntags, 11 bis 18 Uhr, geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rätselhafter Einsatz aus der A 46
Rätselhafter Einsatz aus der A 46
Rätselhafter Einsatz aus der A 46
Zeitreise zur Bundespost mit Schießstand und Bunker
Zeitreise zur Bundespost mit Schießstand und Bunker
Zeitreise zur Bundespost mit Schießstand und Bunker
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Rätselhafter Polizei-Einsatz auf der A 46
Rätselhafter Polizei-Einsatz auf der A 46
Rätselhafter Polizei-Einsatz auf der A 46

Kommentare