Lebensgefährlich verletzt

Bewohnerin überrascht Einbrecher-Duo: Ein Täter stürzt bei Flucht in Tiefe

Einer der Einbrecher in Düsseldorf verletzte sich bei seiner Flucht über Dächer schwer (Symbolbild).
+
Einer der Einbrecher in Düsseldorf verletzte sich bei seiner Flucht über Dächer schwer (Symbolbild).

Der Mann verletzte sich bei seinem Sturz schwer. Die Frau wurde von einem Einbrecher mit Reizgas besprüht. Die Polizei ermittelt zur Identität des Verletzten.

  • In der Nacht auf Samstag wollten zwei Einbrecher über einen Balkon in eine Wohnung in Düsseldorf einsteigen.
  • Die Bewohnerin hört Geräusche, erwischt die Einbrecher und wird von einem mit Reizgas besprüht.
  • Die Männer flüchten - dabei verletzt sich einer lebensgefährlich.

Düsseldorf. Bei der Flucht aus einer Wohnung in der Düsseldorfer Altstadt verletzte sich ein Einbrecher in der Nacht auf Samstag schwer. Der Einbrecher und sein Komplize waren kurz vor Mitternacht auf den Balkon der Wohnung einer 64-Jährigen gelangt. Sie schlugen eine Scheibe ein und einer der beiden drang in die Wohnung ein. Es folgte ein "schlimmer Schreckensmoment" für die Wohnungsinhaberin, berichtet die Polizei: Denn das Klirren des zerberstenden Glases ließ sie aus ihrem Schlaf hochschrecken. 

Einbruch in Düsseldorf: Frau hört Geräusch, Einbrecher sprüht mit Reizgas

Die Frau ging dem Geräusch nach und überraschte einen der Einbrecher in ihrer Wohnung. Der besprühte die 64-Jährige mit Reizgas. Die Frau flüchtete in den Hausflur des Mehrfamilienhauses und suchte bei Nachbarn Hilfe. Die alarmierten die Polizei. Das Einbrecher-Duo flüchtete, von dem Balkon aus, über mehrere Zwischendächer in Richtung eines Hotels. Wie die Polizei rekonstruiert, stürzte einer der beiden dabei mehrere Meter in die Tiefe, vermutlich als die oder der Täter über eine Regenrinne in einen Innenhof gelangen wollten. 

Sein Komplize ließ den Schwerverletzten bewusstlos in dem Innenhof liegen und flüchtete. Der verletzte Tatverdächtige wurde aufgefunden und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Er wurde intensivmedizinisch behandelt, Lebensgefahr besteht laut derzeitigem Informationsstand nicht mehr. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen zur Identität des verletzten Tatverdächtigen und seinem flüchtigen Mittäter. red

In NRW hat am Donnerstagmorgen ein Razzia gegen organisierte Einbrecher stattgefunden. Die Polizei bestätigte die Festnahme von insgesamt drei Männern.

Als eine Australierin ihr Büro im chaotischen Zustand vorfand, befürchtete sie zunächst das Schlimmste. Am Ende erlebte sie eine tierische Überraschung: Der niedliche Eindringling wird daraufhin zum Internet-Star.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Anwalt steht vor Gericht
Anwalt steht vor Gericht
Feuer vernichtet Burger Wiesenkotten
Feuer vernichtet Burger Wiesenkotten
Feuer vernichtet Burger Wiesenkotten
Blinde ertastet Brustkrebs-Tumore
Blinde ertastet Brustkrebs-Tumore
Blinde ertastet Brustkrebs-Tumore

Kommentare