Einsatz

Drama um ein Pferd im Schlamm

Die Feuerwehr versuchte ein Pferd in Cronenberg zu retten.
+
Die Feuerwehr versuchte ein Pferd in Cronenberg zu retten.

Wuppertal. Drama um ein Pferd am Sonntag: Gegen 11.20 Uhr ging der Hilferuf bei der Feuerwehr ein, dass ein Pferd in Cronenberg, in der Ortslage Hipkendahl, im Schlamm feststecke.

Die Einsatzkräfte richteten mit Holzbohlen eine Zugangsmöglichkeit zum Tier ein, dann zogen sie das Pferd aus dem Schlamm. Augenzeugen berichteten, dass ein Landwirt mit dem Vorgehen der Feuerwehr nicht einverstanden war, weil sie mit großen Fahrzeugen über sein Grundstück gefahren waren.

Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet. Für das Pferd gab es aber kein gutes Ende: Es hatte so lange Zeit im kalten Schlamm verbracht, dass es von einer Tierärztin eingeschläfert werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht
Mehrere Baustellen sorgen tagelang für Zugausfälle in Wuppertal - eine Übersicht

Kommentare