Digitaler Schub für Wohnheime

Auch die Wohnheime der Uni Wuppertal profitieren. Foto: T. Riehle/Uni
+
Auch die Wohnheime der Uni Wuppertal profitieren.

Wuppertal Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages hat eine finanzielle Unterstützung der Studierendenwerke in NRW – darunter auch das der Bergischen Universität - bei der Digitalisierung beschlossen. Diese hatten einen Bedarf von 6,1 Millionen Euro gemeldet, welcher nun aus dem Sonderprogramm für die Studierendenwerke gedeckt werden kann. Dazu erklärt der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker:

„In der Corona-Pandemie verlagert sich die Lehre auch der Wuppertaler Studierenden vom Hörsaal und Seminarraum immer wieder und teils fast vollständig in die WG oder das Wohnheimzimmer. In den Gesprächen mit den Studierendenwerken haben wir erfahren, dass die digitale Infrastruktur in den Wohnheimen in NRW sehr unterschiedlich ausgebaut ist. Wenn wir für eine bestmögliche Lehre auch in schwierigen Zeiten Sorge tragen wollen, müssen wir flächendeckend eine WLAN-Ausstattung gewährleisten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Mehrere Fälle von Affenpocken in Wuppertal - aber keine Impfungen
Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus
Dahlhausen: Ampel und längere Sperrung
Dahlhausen: Ampel und längere Sperrung
Dahlhausen: Ampel und längere Sperrung
Sozialkaufhaus in Solingen nur noch für Bedürftige
Sozialkaufhaus in Solingen nur noch für Bedürftige
Sozialkaufhaus in Solingen nur noch für Bedürftige

Kommentare