Unterbacher See

Diebe stehlen Motor von Rettungsboot

+

DÜSSELDORF Das Boot ist jetzt manövrierunfähig, der finanzielle Schaden liegt bei 10.000 Euro. Die Lebensretter zeigen sich entsetzt.

Vermutlich in der Nacht zu Sonntag den 23. September haben Diebe das Motorrettungsboot der DLRG am Unterbacher See von seinem Liegeplatz entwendet und in den schwer einsehbaren Westteil des Unterbacher See gebracht. Dort wurde der Motor (Yamaha FT50JETL) abgebaut und diverse Schäden verursacht, berichtet die Ortsgruppe Erkrath der DLRG.

Mitarbeiter des Bootsverleihs beziehungsweise der Segelschule Unterbacher See fanden das Boot am Sonntagmorgen manövrierunfähig auf dem See. Max Dörner verantwortlich für das Motorrettungsboot bei der DLRG Ortsgruppe Erkrath ist erschüttert: „Das Boot dient der Menschenrettung auf dem Unterbacher See und ist durch den dreisten Diebstahl nicht mehr einsatzfähig!“

Den entstandenen Schaden schätzt Dörner auf über 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Düsseldorf unter Telefon 0211 8700 entgegen. red

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Er zeigt Schloss Burgs gruselige Seite

Er zeigt Schloss Burgs gruselige Seite

Raubüberfall am Bahnhof Oberbarmen

Raubüberfall am Bahnhof Oberbarmen

Bisher elf Störungen bei Schwebebahn

Bisher elf Störungen bei Schwebebahn

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren