Stiftung "stars4kids"

Deutschland gegen Brasilien schon vor WM

Jorginho und Paulo Sergio (unten), frühere brasilianische Fußballweltmeister, haben die Stiftung „stars4kids“ gegründet.

DÜSSELDORF Fußball-Altstars kicken für Kinderstiftung.

Cafú, Roberto Carlos, Lucio, Rivaldo, Zé Roberto, Roque Junior und viele andere mehr: Diese brasilianischen Topstars spielen am 31. Mai gegen eine Auswahl von ehemaligen deutschen Nationalspielern beim „Game of Champions“ in der Düsseldorfer Arena – das dürfte ein Fußballleckerbissen werden. Und das schon zwei Wochen vor der Weltmeisterschaft in Russland.

Jorginho (oben) und Paulo Sergio, frühere brasilianische Fußballweltmeister, haben die Stiftung „stars4kids“ gegründet.

Auf deutscher Seite stehen u.a. Torsten Frings, Kevin Kuranyi, David Odonkor und Oliver Neuville im Aufgebot, um nur einige zu nennen. Die Erlöse aus diesem Spiel gehen an die Stiftung „stars4kids – Fußballer helfen Kindern“.

Gründer der Stiftung mit Sitz in Stuttgart sind die Weltmeister und ehemaligen Bundesligastars Paulo Sergio und Jorginho – beide sind auch verantwortlich für die Zusammenstellung des brasilianischen Teams.

„Ich freue mich wahnsinnig, dass meine brasilianischen Nationalmannschaftskollegen gegen meine Freunde aus der Bundesliga für meine Stiftung antreten. Dann fehlt nur noch ein volles Haus“, sagt ein glücklicher Jorginho.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Sportstadt Düsseldorf und D.Live ermöglicht. Auch Fortuna hat angekündigt, die Veranstaltung auf allen Ebenen zu unterstützen. Anstoß ist um 17 Uhr. Tickets ab 14,60 Euro. Infos im Internet:

game-of-champions.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Düsseldorf
Kommentare zu diesem Artikel