Es soll Aufnahmestopp geben

Corona-Ausbruch in Wuppertaler Reha-Klinik „Bergisch Land“

Via Schnell- und PCR-Test werden Infektionen ermittelt. Foto: cb
+
Via Schnell- und PCR-Test werden Infektionen ermittelt. In der Klinik werden nun Reihentestungen durchgeführt.

Wuppertal. In der Wuppertaler Reha-Klinik „VAMED Bergisch Land“ soll es einen Corona-Ausbruch gegeben haben.

Dass erklärte der Wuppertaler Sozialdezernent Stefan Kühn am Mittwochabend: „Es ist in der Tat so, dass es dort ein Ausbruchsgeschehen mit vielen infizierten Personen gibt. Mir ist bislang allerdings erst ein Fall bekannt.“

Die insgesamt 36 positiv getesteten Personen, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) sie berichtet, konnte Kühn nicht mit Sicherheit bestätigen.

Laut Stefan Kühn laufen in der Einrichtung jetzt die Isolierungsmaßnahmen der Träger. Dazu gehören auch Reihentestungen, um weitere Infektionsfälle zu identifizieren. Auf ihrer Webseite informiert die Einrichtung aktuell auch über ein Besuchsverbot, um schwerkranke Patienten zu schützen. Es soll laut WDR einen Aufnahmestopp geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
WKW droht die Pleite
WKW droht die Pleite
WKW droht die Pleite

Kommentare