CDU: Applaus für Grünen Schneidewind

Wissenschaftler könnte gemeinsamer OB-Kandidat werden.

Wuppertal. Der Andrang war groß, der Saal in der Wuppertaler Stadthalle komplett besetzt: Dort stellte sich mit Prof. Dr. Uwe Schneidewind ein Parteimitglied der Grünen als potenzieller Oberbürgermeisterkandidat der CDU-Basis vor – eine Premiere in Wuppertal. Vorausgegangen waren parteiinterne Querelen um die Frage, ob es einen gemeinsamen OB-Kandidaten mit den Grünen geben sollte. Daraus war der Wunsch erwachsen, Schneidewind zunächst kennen zu lernen. Für seine Vorstellungsrede erhielt Schneidewind viel Beifall. „Ich empfinde diese Veranstaltung als einen ganz besonderen Vertrauensbeweis. Ich bin mir aber auch bewusst, dass es eine große Herausforderung für eine Partei wie die CDU ist“, sagte Schneidewind und gab zu erkennen, dass er bereit ist, die Perspektive zu wechseln. Zudem skizzierte er erste Visionen für Wuppertal. Er sei hier im Bergischen „angekommen“, auch aus privaten Gründen. Die Verwaltung hat aus seiner Sicht noch Potenziale. Das Stimmungsbild nach der Vorstellung will die CDU demnächst bekannt geben. Gestern Abend sprach Schneidewind bei den Grünen. ab/red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie tauscht das Büro gegen die Backstube
Sie tauscht das Büro gegen die Backstube
Daten: CDU-Chef zeigt sich selbst an
Daten: CDU-Chef zeigt sich selbst an
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Nach Großbrand in Düsseldorf: Feuerwehrmann außer Lebensgefahr
Nach Großbrand in Düsseldorf: Feuerwehrmann außer Lebensgefahr

Kommentare