Einsatz

Bundespolizei nimmt Afghanen aus Wuppertal im Regionalexpress fest

+

WUPPERTAL Die Staatsanwaltschaft in Wuppertal suchte einen 22-jährigen Mann unter anderem wegen Körperverletzung. Nun wurde er festgenommen.

Am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr hat die Bundespolizei im grenzüberschreitenden Regionalexpress 19 (Arnheim-Düsseldorf) zwischen Emmerich und Wesel einen 22-jährigen Afghanen aus Wuppertal verhaftet.

Die Personalienüberprüfung des Mannes in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft in Wuppertal den Reisenden mit einem Haftbefehl wegen Körperverletzung in zwei Fällen und Freiheitsberaubung suchte.

Da der Gesuchte die fällige Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Verbüßung der 80-tägigen Haftstrafe in das Gefängnis in Kleve gebracht. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fieber-Check am Eingangstor
Fieber-Check am Eingangstor
„Es geht uns besser, aber noch nicht gut“
„Es geht uns besser, aber noch nicht gut“
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
A 1 ist ab Freitag voll gesperrt
A 1 ist ab Freitag voll gesperrt

Kommentare