Bild der Elberfelder Innenstadt ändert sich

Yves Rocher an der Poststraße schließt. Foto: Stefan Fries
+
Yves Rocher an der Poststraße schließt.

Yves-Rocher-Filiale schließt

Von Patricia Wefers

Wuppertal Auf der Poststraße in der Elberfelder Innenstadt stehen derzeit ein paar Veränderungen an. Am härtesten trifft es die Kunden von Yves Rocher: Die Filiale an der Ecke Alte Freiheit/Turmhof wird bald geschlossen. Für Kunden bietet sich die letzte Möglichkeit, dort einzukaufen, am 23. März.

Im Moment ist noch unklar, was mit dem dann leerstehenden Ladengeschäft passieren wird. Kundin Monika Roggenbruch sagt traurig: „Das ist so schade. Ich benutze die Produkte gerne. Ich kann dafür nicht extra in eine andere Stadt fahren, weil ich kein Auto habe“. Kundin Verena Galemann denkt, die Corona-Pandemie könnte zur Schließung in Elberfeld beigetragen haben.

Auch Kundin Melanie Steinke macht ihrem Ärger Luft: „Ich habe mich hier immer gut beraten gefühlt und die Produkte mit einem guten Gefühl benutzt, da sie ja aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen und keine Tiere bei Versuchen darunter leiden müssen.“ Der Trend „Nachhaltigkeit“ und der Wille, umweltfreundlich zu leben, würden durch die Schließung missachtet, sagt Michael Steinkamp.

Ganz in der Nähe: Das Bistro Simitçi Dünyasi befindet sich zur Zeit im Umbau. Es ändert auch seinen Namen und wird künftig „Chaylavie“ heißen. Wenn alles nach Plan läuft, seien die Umbaumaßnahmen am kommenden Montag abgeschlossen, wie Ladeninhaber Hamza Evli mitteilt. Seit Ende Januar werden im Restaurant, Stühle gerückt, Möbel ausgetauscht und neue Schilder angebracht. „Das Konzept wird sich ein wenig ändern. Der Fokus wird nun auch auf Getränke wie Tee und Kaffee gelegt“, beschreibt Evli die Änderungen. Zu diesem Zweck gebe es auch eine neue Theke.

Insgesamt, so Hamza Evli, werde der Laden moderner und ansprechender gestaltet. Anlass für den Umbau waren laut Evli mehrere Faktoren – auch die Corona-Pandemie, durch die der Umsatz ein wenig eingebrochen sei. Hinzu käme außerdem, dass das Franchising für das Restaurant nun ausgelaufen sei. Hamza Evli sieht das für sich positiv: „Durch Franchise ist man ja eher eingeengt“. Zukünftig können die Gäste also im „Chaylavie“ türkische Spezialitäten in modernem Ambiente genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schloss Burg feiert Weihnachten
Schloss Burg feiert Weihnachten
Schloss Burg feiert Weihnachten
Gefängnispfarrer Stefan Richert überwindet die Sprachlosigkeit
Gefängnispfarrer Stefan Richert überwindet die Sprachlosigkeit
Gefängnispfarrer Stefan Richert überwindet die Sprachlosigkeit
Es gibt wieder einen Notfahrplan im Bergischen
Es gibt wieder einen Notfahrplan im Bergischen
Es gibt wieder einen Notfahrplan im Bergischen
Brennender Müllwagen: Großeinsatz auf Lichtscheid
Brennender Müllwagen: Großeinsatz auf Lichtscheid
Brennender Müllwagen: Großeinsatz auf Lichtscheid

Kommentare