Biber knabbern in Unterburg

Bissspuren zeigen: Das einst ausgerottete Tier ist zurück.

Solingen. Im Raum Unterburg haben Mitglieder des Angelvereins Solingen Burg am Wochenende deutliche Bissspuren von Bibern an Bäumen entdeckt, berichtet Daniel Schäfer, Gewässerwart des Vereins: „Wir waren am Ufer unterwegs und haben dann die gefällten Bäume gesehen.“ Ein hinzugezogener Jäger habe die Schäden an den Bäumen auch klar einem Biber zugeschrieben. Eine gute Nachricht für Schäfer: Es zeige, dass die Wupper rund um Unterburg in einem guten Zustand sei.

Einst ausgerottet, haben die Biber nun seit einigen Jahren offenbar die Wupper wieder als Lebensraum für sich entdeckt. Bislang war allerdings nur bekannt, dass sie sich weiter in Richtung des Wupper-Quellgebietes oberhalb von Wuppertal angesiedelt hatte. Dort sei das Wasser sauberer und die Ufer naturbelassener.

Frank Sonnenburg von der Biologischen Station Mittlere Wupper hält die Biber-Rückkehr für sehr gut möglich. Das Gelände in Unterburg sei bestens geeignet. Dass die Biber nun auch Burgen an der Wupper bauen, sei nicht zu erwarten – die bauen die Tiere nur, um Gewässer aufzustauen. Die Wupper führe aber genug Wasser. stp/red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

400 Gäste bei Nikolaus-Küchenparty auf Schloss Burg
400 Gäste bei Nikolaus-Küchenparty auf Schloss Burg
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren