Prozess

Bewährung nach Enkelin-Missbrauch

Landgericht Wuppertal
+
Das Landgericht in Wuppertal.

Laut Anklage hatte der Mann von 2006 bis 2013 seiner Enkelin sexuelle Gewalt angetan.

Wuppertal. Zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren hat das Landgericht einen 81-Jährigen verurteilt. Es befand ihn des sexuellen Missbrauchs, des schweren sexuellen Missbrauchs und der sexuellen Nötigung seiner Enkelin für schuldig. Laut Anklage hatte der Mann von 2006 bis 2013 seiner Enkelin sexuelle Gewalt angetan, wenn er sich in der Wohnung der Familie seines Sohnes aufhielt.

Das Mädchen war in dem Zeitraum acht bis 15 Jahre alt. Die Taten sollten sich im Laufe der Jahre gesteigert haben. Der Angeklagte hat im Rahmen des Strafverfahrens auch der Zahlung von Schmerzensgeld an seine inzwischen 22 Jahre alte Enkelin zugestimmt – insgesamt 10 000 Euro. Das hatte das Gericht ihm unter anderem strafmildernd angerechnet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. kati

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken

Kommentare