Die "beste Band" spielt im Kultshock

+
"Interaktiv" soll ihr Zusammenspiel sein. Das ist die Prämisse bei jedem Auftritt von Ralph Herrnkind & Friends.<br><i>©

Remscheid. "Ich will den Spirit der Musik leben." Bei diesen Worten bekommt Ralph Herrnkind leuchtende Augen. Der Jazz-Gitarrist tourt zurzeit mit vier guten Freunden und Musikern durch Deutschland. "Die beste Band, die ich mir vorstellen kann", schwärmt er über sein gleichnamiges Projekt.

Am Samstag spielte die "beste Band" in Remscheid, präsentiert vom "Kultshock" in der Stockder Straße und dem Medienpartner RGA.Dem Musiker war die Freude an seinem "grandiosen Projekt" deutlich anzumerken. Mit Julius und Felix Pastorius (Schlagzeug und Bass), Jesse Milliner (Keyboard) und Bernie Adamkewitz (Gitarre) bot die Formation dem Publikum exzellente Musik und eine vielseitige Mischung aus Eigenkompositionen und Coverstücken.

"World Jazz" nennt Herrnkind den Stil der Gruppe. "Wir haben indische, afrikanische und brasilianische Elemente in unsere Arrangements einfließen lassen." Live erlebbar wurde das am Samstag auch durch Percussionist Marc zur Oven, der als Gast mitspielte und neben Cajon und Rasseln auch Handtrommeln erklingen ließ.

Unkonventionell zeigten sich die Musiker auch im Zusammenspiel: "Interaktiv" soll es sein. So gewannen die Zuhörer den Eindruck, eher einer Bandprobe beizuwohnen: Kurze Absprachen, bevor die Musik einsetzte, Handzeichen während der Stücke, um kurzfristige Soli einzuleiten.

Vor drei Wochen erschien das erste eigene Album Immer wieder war Zeit für musikalische "Ausflüge" wie

die der Pastorius-Brüder, Söhne des berühmten Bassisten Jaco Pastorius. 2008 begegneten sich Ralph Herrnkind und die Pastorius-Brüder erstmals in den USA. Seitdem standen sie in Kontakt und

verabredeten sich schließlich zum gemeinsamen Musizieren. Für Herrnkind ist das ein spannendes Projekt

inmitten einer ereignisreichen Zeit: Erst vor drei Wochen hat er sein erstes eigenes Album veröffentlicht.

13 Konzerte spielen die fünf Musiker insgesamt zusammen: München, Freiburg und Köln liegen schon hinter ihnen, in den kommenden Wochen dann führt sie ihr Weg noch durch den Rest des Landes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt ist Wicküler City für BHC-Halle im Gespräch
Jetzt ist Wicküler City für BHC-Halle im Gespräch
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Zurück im Oberbergischen: Wolf tappt in Fotofalle
Zurück im Oberbergischen: Wolf tappt in Fotofalle
Solingen will das ehemalige Beverly-Grundstück kaufen
Solingen will das ehemalige Beverly-Grundstück kaufen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren