Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Wuppertal ab 22 Uhr

Die Wuppertaler Fußgängerzone ist menschenleer. Foto: Stefan Fries
+
Die Wuppertaler Fußgängerzone ist menschenleer.

Wuppertal. Der Krisenstab der Stadt reagiert auf die Änderung der geplanten Corona-Notbremse des Bundes.

Nachdem Union und SPD sich am Montag auf einen Beginn der vorgesehenen Ausgangssperre um 22 Uhr und weitere Ausnahmen für Spaziergänge oder Individualsport von Einzelpersonen bis 24 Uhr geeinigt hatten, wird die Wuppertaler Allgemeinverfügung nun kurzfristig angepasst.

Sie tritt ab Donnerstag in Kraft. Ab 22 Uhr wird kontrolliert. Wer alleine ist, darf bis 24 Uhr auf Wuppertals Straßen unterwegs sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Solinger Wahrzeichen benötigen weiter Hilfe
Solinger Wahrzeichen benötigen weiter Hilfe
Solinger Wahrzeichen benötigen weiter Hilfe
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
Nach dem Feuer: Ehemalige Waldschänke Wiesenkotten erhält Schutzzaun
Nach dem Feuer: Ehemalige Waldschänke Wiesenkotten erhält Schutzzaun
Nach dem Feuer: Ehemalige Waldschänke Wiesenkotten erhält Schutzzaun

Kommentare