Auf Engels’ Spuren in Wuppertal

Stadtführung

Wuppertal An diesem Sonntag, 11. Juli, bietet das Museum Industriekultur Wuppertal wieder seine beliebten Engels-Stadtführungen an.

Den Anfang macht um 11 Uhr „Herkunft und Familie von Friedrich Engels – Erkundung rund um den Engelsgarten“. Die Führung ist kombiniert mit einem anschließenden Besuch im Engels-Haus. Die Kosten betragen zehn Euro.

Am selben Tag folgt um 14 Uhr die anderthalbstündige Stadtführung „Der revolutionäre Friedrich Engels in Elberfeld“. Diese kostet jeweils acht Euro pro Person.

Für die Teilnahme müssen jeweils vorab Tickets über das Ticketsystem von Wuppertal-Live gebucht oder in einer der geöffneten Vorverkaufsstellen gekauft werden – ein Erwerb vor Ort ist nicht möglich. Es dürfen maximal zwölf Personen an den Führungen teilnehmen. Ein zertifizierter negativer Schnelltest oder eine Impfbescheinigung sind für die Teilnahme nicht erforderlich.

Während der Führung müssen die Abstandsregeln eingehalten werden. Dann ist auch das Tragen einer Maske obsolet.

Die August-Termine für weitere Engels-Stadtführungen des Museums Industriekultur Wuppertal werden noch bekannt gegeben. Das Angebot wird dann stufenweise erweitert: um die Stadtführungen „Friedrich Engels und das frühindustrielle Wuppertal“ und „Engels und die Elberfelder Arbeiterbewegung“.

Aktuelle Informationen sowie ein Überblick über die momentan geöffneten Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter folgenden Adressen:

industriekultur-wuppertal.de

wuppertal-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal
Neuer Platz am Döppersberg soll grüner werden
Neuer Platz am Döppersberg soll grüner werden
Neuer Platz am Döppersberg soll grüner werden

Kommentare