Uni arbeitet an neuen Kamera-Sensoren

Prof. Daniel Neumaier forscht an Kamera-Sensoren. Foto: Neumaier
+
Prof. Daniel Neumaier forscht an Kamera-Sensoren. Foto: Neumaier

EU fördert Projekt mit 203 000 Euro

Wuppertal Um die Entwicklung multispektraler Kamera-Sensoren geht es im neuen Forschungsprojekt „Misel“ (Multispectral Intelligent Vision System with embedded Low-Power Neural Computing), an dem der Lehrstuhl für Personalisierte Mobile Sensorsysteme an der Bergischen Universität beteiligt ist. Das Wuppertaler Forschungsteam unter Leitung von Prof. Dr. Daniel Neumaier und seine internationalen Kollegen erhalten für ihr Vorhaben eine Förderung der Europäischen Union (Horizon 2020) in Höhe von rund 4,96 Millionen Euro, 203 000 Euro davon gehen an die Bergische Universität.

Neue Technik kann Drohnen von Vögeln unterscheiden

In die Kamera-Sensoren sollen künftig neuromorphe Bauteile implementiert werden, damit Muster energieeffizient und schnell erkannt werden können. Drohnen könnten mit der Technik in Zukunft schneller von Vögeln unterschieden werden. „Dabei handelt es sich um Komponenten, deren Aufbau den neurobiologischen Strukturen des Nervensystems nachempfunden ist“, erklärt Prof. Neumaier. Dies ermöglicht es, einem Chip durch gezielte Lernprozesse verschiedene zu erkennende Muster anzutrainieren. Mögliche Einsatzgebiete für die Kamera-Sensoren finden sich in der Luftfahrt, beim autonomen Fahren, bei autonomen Robotern oder in der Produktionstechnologie.

Die Kamera-Sensoren basieren zunächst auf klassischer Silizium-CMOS-Elektronik. Diese wird sowohl durch neu entwickelte neuromorphe Elemente als auch durch Graphen-basierte Photodetektoren erweitert.

„Die Aufgabe der Wuppertaler Forschungsgruppe im Projekt MISEL ist die Entwicklung und Charakterisierung der Graphen-basierten Photodetektoren für sichtbares und infrarotes Licht“, erklärt Prof. Neumaier weiter. Dies dient dazu, einen möglichst großen spektralen Bereich mit einer Technologie abzudecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden

Kommentare