Geplante Haldenerweiterung

Aktivisten planen Demo zum Osterholz

Die Osterholz-Aktivisten demonstrieren. Archivfoto: Stefan Fries
+
Die Osterholz-Aktivisten demonstrieren.

Wuppertal. Nicht entmutigen lassen wollen sich die Gegner der geplanten Haldenerweiterung im Waldgebiet Osterholz.

Nach der Genehmigung der Rodung von rund 1000 Bäumen zeigen sie sich entschlossen, die Fällungen doch noch zu verhindern. Am Samstag findet in Wuppertal eine Demonstration für den Erhalt des Waldes statt. Sie beginnt um 14 Uhr auf dem Bahnhofsplatz.

Am 17. Juni ist eine Fahrrad-Demo geplant: Diese startet um 14 Uhr auf dem Wanderparkplatz Hermgesberg und wird zum Tagungsort der Ratssitzung der Stadt Wuppertal fahren. Laut Polizei campierten aktuell zehn Personen fest im Wald. Es gebe ein Camp, dort seien auch nie mehr als zehn Aktivisten gleichzeitig angetroffen worden, so ein Polizeisprecher. -est/ebi-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare