Absage an Drohnen gegen Gänse

Mehrheit in Düsseldorf will Kot-Plage anders bekämpfen.

Von Alexander Schulte

Düsseldorf. Nein, es werden in Zukunft keine Drohnen durch den Düsseldorfer Hofgarten fliegen, um Kanada-Gänse zu vertreiben. Und damit einige Wiesen von ihren massenhaften Kot-Hinterlassenschaften zu befreien. Dieser Vorstoß der FDP war vorab breit diskutiert worden, wurde aber in der entscheidenden Sitzung der Ortspolitiker von allen anderen Parteien abgelehnt.

Begründung: Die Gänse gewöhnten sich ganz schnell an die fliegenden Geräte und kehrten ebenso schnell auf ihre angestammte Wiese zurück. Andere Städte hätten entsprechende Erfahrungebn gemacht Stattdessen müsse man mit Geduld weiter am „Gänse-Management“ etwa mit einer Eier-Entnahme arbeiten, um die Population zu verringern. Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner (SPD) verwies darauf, dass es „unfair“ sei, zu versuchen, die Gänse nur aus dem eigenen Stadtbezirk zu vertreiben und das Problem den Nachbar-Stadtteilen aufzuhalsen.

Sebastian Rehne (FDP) überzeugte das alles nicht. Er hänge ja gar nicht an den Drohnen, wolle sich aber nicht mit den durch Gänsekot versauten Wiesen abfinden: „Nichts hat bisher Erfolg gebracht, deshalb muss etwas Neues ausprobiert werden.“ Es müsse möglich sein, im Rheinpark oder Hofgarten wieder auf Wiesen zu picknicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

PCB: Land sucht Orte für Grünkohl
PCB: Land sucht Orte für Grünkohl
So grün könnte der Döppersberg aussehen
So grün könnte der Döppersberg aussehen
Wuppertal gehen die einsatzfähigen Schwebebahnen aus
Wuppertal gehen die einsatzfähigen Schwebebahnen aus
Junior Uni: Die neue Aufgabe ist online
Junior Uni: Die neue Aufgabe ist online

Kommentare