Autobahn A3

Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr

Völlig ungesichert standen die Behälter mit Heizöl auf der Ladefläche. Beim Zusammenrechnen kamen die Beamten auf eine stattliche Literzahl.
+
Völlig ungesichert standen die Behälter mit Heizöl auf der Ladefläche. Beim Zusammenrechnen kamen die Beamten auf eine stattliche Literzahl.

Im Laufe der Kontrolle kamen immer mehr Verstöße zusammen.

Erkrath. Einen potenziellen Brandsatz auf vier Rädern hat die Polizei auf der A3 am Rastplatz Stinderhof bei Erkrath aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten wollten den 7,5-Tonner in Fahrtrichtung Oberhausen kontrollieren und lotsten ihn deshalb auf den Rastplatz. Der Fahrer gab an, er sei „privat“ unterwegs, berichtet die Polizei. Bei der Kontrolle der Ladefläche trauten die Beamten dann nach eigenen Angaben ihren eigenen Augen kaum:

Den Beamten schlug beißender Kraftstoff-Geruch entgegen - auf der Ladefläche standen mehrere Kunststoff- und Metallkanister - zum Teil randvoll mit Heizöl befüllt. Insgesamt schätzen die Beamten eine GEsamtmenge von 3400 Litern Heizöl. Die Behälter standen ohne jegliche Ladungssicherung auf der Ladefläche. Auch gekennzeichnet war das Gefahrgut natürlich nicht. Es gab weder Sicherungsmaterial an Bord noch hatte der Fahrer eine Erlaubnis zum Transport von Gefahrgut. Zu allem Überfluss fanden die Beamten dann auch im Tank des Lkw Heizöl.

Ergebnis für den Fahrer: eine Anzeige wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, diverse Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Gefahrgutvorschriften und mangelnder Ladungssicherung. An eine Weiterfahrt war nicht zu denken.

Ebenfalls am Wochenende geschehen: Zu viel Kohlenmonoxid in Shisha-Bar: Feuerwehreinsatz in Wuppertal-Oberbarmen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Anwalt: Enteignung wäre nicht gerechtfertigt
Anwalt: Enteignung wäre nicht gerechtfertigt
Anwalt: Enteignung wäre nicht gerechtfertigt
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031
Mit dem Ausbau der Elefantenanlage setzt der Zoo Zeichen für die Buga 2031
Film erinnert an den Balkan-Express
Film erinnert an den Balkan-Express
Film erinnert an den Balkan-Express

Kommentare