Betreiber zieht Bilanz

56.000 Schwimmer: Waldbad verzeichnet leichtes Besucherplus

Im Waldbad in Hilden geht die zweite Saison unter Corona-Bedingungen nun zu Ende. Foto: Stadtwerke
+
Im Waldbad in Hilden geht die zweite Saison unter Corona-Bedingungen nun zu Ende.

Hilden. Corona-Regeln haben sich bei den Gästen gut eingespielt.

Von Tobias Dupke

Das Wochenende haben viele Hildener und Haaner genutzt, um bei Temperaturen von mehr als 20 Grad und langen Sonnenphasen ein letztes Mal in diesem Jahr im Waldbad schwimmen zu gehen. Kommenden Sonntag, 12. September, endet die Saison – und die Stadtwerke ziehen eine durchwachsene Bilanz.

Der zweite Corona-Sommer in Folge mit Beschränkungen und häufig wechselnden Vorgaben hat den Gästen teilweise viel Geduld abverlangt. Trotz der Öffnung von zwei Kassen standen die Gäste an sonnigen Tagen fast bis zur Elberfelder Straße in der Schlange, da die Mitarbeiter bei jedem Besucher außer bei Kindern eine 3G-Bescheinigung kontrollieren mussten. Den Bestellvorgang im Internet, die beiden Zeitfenster und die Hygiene-Regeln im Waldbad selbst hatten die meisten Besucher bereits aus dem Vorjahr verinnerlicht – neu war auch die Option, Tickets per Telefon zu bestellen. Darüber freuten sich vor allem ältere Menschen ohne Internetzugang. Sie hatten sich im vergangenen Jahr ausgeschlossen gefühlt.

Auch an heißen Tagen war es im Wasser nicht übermäßig voll

„Gäste und Freibad-Mitarbeiter hatten sich spürbar an die coronabedingten Regelungen mit Online-Shop, Zeitfenstern und zusätzlichen Hygiene-Reinigungen gewöhnt. Die Gäste genossen den geordneten Schwimmbetrieb sichtlich“, erklärt Stadtwerkesprecherin Sabine Müller. Und der Leiter der Hildener Bäder, Dirk Bremermann, ergänzt: „Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten, dass sich unsere Gäste sehr wohl und sicher gefühlt haben.“ Durch die Begrenzung der Besucherzahl sei es auch an sehr heißen Tagen im Wasser und auf der Liegewiese nicht zu voll gewesen.

„Was aus Besuchersicht angenehm war, ist aus dem Blickwinkel des Betreibers nicht zufriedenstellend. Im Vergleich zur ersten Saison unter Corona-Bedingungen gab es immerhin ein leichtes Besucherplus“, erklärt Sabine Müller weiter. In diesem Jahr besuchten laut Stadtwerke 56.000 Gäste das Waldbad, im Vorjahr waren es etwa 49.000. „Der sonnenreiche Juni entsprach mit fast 25.000 Badegästen einem völlig normalen Sommermonat. Juli und August waren dagegen zu nass und wechselhaft, um ebenso viele Gäste ins Waldbad zu locken“, berichtet die Unternehmenssprecherin.

Sobald das Waldbad schließt, kann im Hildorado ein drittes Zeitfenster gebucht werden. Ab Montag, 13. September bieten die Stadtwerke dort wieder das Frühschwimmen im Hildorado ab 6.30 Uhr an. „Der Eintritt ist online buchbar, für Gäste ohne Onlinezugang auch vor Ort an der Kasse erhältlich“, erklärt Sabine Müller. Die Stadtwerke haben im Verlauf der Saison eine neue digitale Vorteilskarte eingeführt. „Schon fast 700 Personen haben sie in Verwendung“, sagt Müller.

Ein Highlight steht noch an: Am Samstag steigt im Freibad der traditionelle Schülertriathlon der Hildener Allgemeinen Turnerschaft. Wer bis dahin noch einmal ein paar 50-Meter-Bahnen ziehen möchte, kann sich ein Ticket für das Vormittags- oder das Nachmittagsfenster kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
A3 zwischen Kreuz Hilden und Solingen: Fahrbahn zwei Nächte lang verengt
A3 zwischen Kreuz Hilden und Solingen: Fahrbahn zwei Nächte lang verengt
A3 zwischen Kreuz Hilden und Solingen: Fahrbahn zwei Nächte lang verengt

Kommentare