Bergische Uni

2000 Partituren für junge Musiker

+
Waltraud Mudrich und Thomas Erlach im Musikarchiv der Bergischen Universität. 

DÜSSELDORF Uni-Archiv bietet Musicals, Opern und Operetten. Die Sammlung kam 2015 nach Wuppertal.

Von Michael Bosse

Den „Kleinen Prinzen“ gibt es in zwei Adaptionen, der „Ring des Nibelungen“ ist auf eine Aufführungsdauer von einer Stunde eingedampft, „Alice im Wunderland“ liegt in zahlreichen Varianten vor. Wer das Archiv für Musiktheater für Kinder und Jugendliche der Bergischen Uni besucht, der kann ganz unterschiedliche Notenblätter mit Musiktheaterstücken und Stoffen bekannter Kinderbücher finden.

In einem Altbau an der Bendahler Straße hat das vor drei Jahren in Wuppertal eröffnete Archiv seinen Sitz. Es ist Teil der Fachgruppe Musikpädagogik der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften. Rund 2000 Partituren, Klavierauszüge und Textbücher von Musiktheaterstücken für Kinder und Jugendliche finden sich an den Wänden des Archivs.

„Für unsere Sammlung sind zwei Kriterien wichtig: Es muss sich um ein Musiktheaterwerk handeln, und das Thema muss für Kinder und Jugendliche interessant sein oder von ihnen handeln“, sagt der Leiter des Archivs, Professor Dr. Thomas Erlach. Die Sammlung steht Lehrern zur Verfügung, die zum Beispiel im Rahmen des Musikunterrichts mit ihren Schülern ein Musiktheaterstück einproben möchten.

Doktorandin übernimmt wissenschaftliche Koordination

Bei den Partituren im Archiv handelt es sich zumeist um Leihgaben der Musikverlage: Die Noten dürfen eingesehen und können an einem Keyboard eingespielt werden. Das Archiv selbst dürfen sie nicht verlassen. Vielmehr müssen sich die Lehrer im Anschluss an den Besuch im Archiv an die Musikverlage wenden und die Noten anfordern. Zudem stehe man der Forschung zur Verfügung und freue sich über jeden Wissenschaftler, der das Archiv für seine Forschungen zum Musiktheater für Kinder und Jugendliche nutzen wolle, betont Erlach. Deshalb hält das Archiv auch Sekundärliteratur, Originalhandschriften sowie Bild- und Tonträger bereit. Die Sammlung im Archiv reicht von großen Opern für professionelle Ensembles bis zu kleinen Theaterübungen mit Gesang und Instrumentalbegleitung. Die Genres umfassen Oper, Operette und Musical sowie Mischformen. Besonders die seit den 1980er Jahren immer beliebter gewordenen Musicals für Kinder und Jugendliche finden sich in der Sammlung.

MEHR ZUM THEMA

ARCHIV Das Archiv für Musiktheater für Kinder und Jugendliche findet sich an der Bendahler Straße 31. Geöffnet ist das Archiv montags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. mudrich@uni-wuppertal.de

Unterstützt wird Professor Erlach bei der Arbeit von der Doktorandin Waltraud Mudrich, die für die wissenschaftliche Koordination zuständig ist. Mit ihrer Arbeit möchten Mudrich und Erlach einen Anteil leisten, dass der Musikunterricht wieder einen etwas höheren Stellenwert genießt und auch inhaltlich fortgeschrieben werden kann.

Es würden händeringend Lehrer gesucht, erklärt Erlach. Der Musikunterricht an den Schulen in NRW sei „dramatisch unterversorgt“. Erschwerend kommt hinzu, dass es seit einigen Jahren einen grundsätzlichen Engpass bei der Besetzung von Lehrerstellen gibt – und Musik gehört offenbar zu den Fächern, die flugs gestrichen werden, wenn es einmal Probleme bei Personal oder Stundentafel gibt.

Dabei warnt der Professor davor, Musik als „Luxusgut“ anzusehen, auf dessen Vermittlung ohne Weiteres verzichtet werden könne. „Musik gehört zum Wesen des Menschseins“, unterstreicht Erlach, der als Professor für Musikdidaktik an der Uni angestellt ist.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Kaugummi-Wände für saubere City
Kaugummi-Wände für saubere City
Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten
Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten
Wuppertals OB fordert zuverlässigen Nahverkehr
Wuppertals OB fordert zuverlässigen Nahverkehr

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren