Spaß beim Ballspielen

Mann beschreibt Urlaubserlebnis - und das Netz lacht Tränen

Ein Mann kaufte sich bei Amazon einen gigantischen, aufblasbaren Ball für den Urlaub. Seine Rezension auf Amazon lässt das Netz aktuell laut auflachen.

Im Online-Shop Amazon hat ein Mann namens Reid Hamlin einen "gigantischen" Ball zum Aufpumpen für den Strandurlaub erstanden. In seiner Rezension beschreibt er das Erlebnis auf humorvolle Art und Weise.

"Es hat alles auf seinem Weg zerstört"

Die Rezension erschien am 3. Februar 2018 auf der US-amerikanischen Seite des E-Commerce-Riesen. Unter dem angebotenen Produkt verfasste der User, der sich Reid Hamlin nennt, seine Rezension zu dem Produkt: Einem gigantischen Strandball zum Aufpumpen. Angeblich soll der Ball umgerechnet rund 3,6 Meter groß sein.

Reid Hamlin beschreibt sein Urlaubserlebnis mit dem Strandball wie folgt:

"Wir nahmen diesen Ball mit zum Strand und nach etwa zwei Stunden des Aufpumpens schoben wir ihn für ungefähr zehn Minuten voller Spaß hin und her. Bis der Wind ihn erfasste und mit etwa 74 km/h den Strand entlangwehte. Er hat alles auf seinem Weg zerstört. Kinder kreischten vor Schreck über das riesige aufblasbare Monster, das ihre Sandburgen zerschmetterte. Erwachsene Männer wurden niedergeschlagen, während sie ihre Familien zu retten versuchten. Je schneller wir ihn verfolgten, desto schneller rollte er. Es war, als ob er uns verspottete. Irgendwann mussten wir aufhören, ihm hinterher zu rennen, weil uns der Pfad der Verletzung und Zerstörung ein Vermögen an Anwaltsgebühren kosten würde. Gerüchte besagen, dass er noch immer unschuldigen Familien auf dem Florida Panhandle hinterherjagt. Wir haben ihn in South Carolina aus den Augen verloren, was zumindest etwas über seine Haltbarkeit aussagt."

Die Rezension macht aktuell die Runde durch das Netz, viele User haben sich bereits höchst amüsiert darüber gezeigt. Zurecht, findet die Redaktion.

Den Riesen-Ball sowie die Rezension können Sie sich hier ansehen.

Auch interessant: Dieses scheinbar harmlose Urlaubsfoto sorgt seit Monaten für Aufregung im Netz.

sca

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Die schönsten Wochen des Jahres: Der Urlaub. Doch was, wenn Ihre Begleitung so richtig üble Angewohnheiten während der Reise zu Tage bringt? In der Fotostrecke finden Sie die nervigsten Urlaubstypen.
Die schönsten Wochen des Jahres: Der Urlaub. Doch was, wenn Ihre Begleitung so richtig üble Angewohnheiten während der Reise zu Tage bringt? Im Überblick finden Sie die nervigsten Urlaubstypen, die echt niemand braucht. © dpa
Der Großkotzige: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen entspannt auf einer sonnigen Terrasse, ein kühles Glas Weißwein in der Hand, und Ihr Gegenüber (oder jemand am Nebentisch) hat nichts Besseres zu tun, als von seinen Erfolgen und seinem Reichtum zu protzen? Braucht definitiv niemand.
Der Großkotzige: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen entspannt auf einer sonnigen Terrasse, ein kühles Glas Weißwein in der Hand, und Ihr Gegenüber (oder jemand am Nebentisch) hat nichts Besseres zu tun, als von seinen Erfolgen und seinem Reichtum zu protzen? Braucht definitiv niemand. © pixabay
Der Buffet-Drängler: Wenn es in Hotels Buffets gibt, wird dort das Essen sicher nicht knapp werden, denn schließlich soll jeder satt werden - und das weiß das Hotelpersonal auch. Kein Grund also zu drängeln - auch das nervt.
Der Buffet-Drängler: Wenn es in Hotels Buffets gibt, wird dort das Essen sicher nicht knapp werden, denn schließlich soll jeder satt werden - und das weiß das Hotelpersonal auch. Kein Grund also zu drängeln - auch das nervt. © pixabay
Der Liegen-Besetzer: Um sechs Uhr morgens stehen sie bereits auf um ihr Handtuch auf eine Liege möglichst nah am Wasser zu legen, um am Ende doch nur eine Stunde pro Tag dort zu verbringen. Aber sicher ist sicher - und total nervig.
Der Liegen-Besetzer: Um sechs Uhr morgens stehen sie bereits auf um ihr Handtuch auf eine Liege möglichst nah am Wasser zu legen, um am Ende doch nur eine Stunde pro Tag dort zu verbringen. Aber sicher ist sicher - und total nervig. © pixabay
Der Hyperaktive: Gibt es etwas anstrengenderes als den Urlaubstypen, der ständig und ununterbrochen irgendetwas unternehmen will, nach dem Motto "bloß nicht still sitzen (und mal kurz entspannen)"? Ja, gibt es...
Der Hyperaktive: Gibt es etwas anstrengenderes als den Urlaubstypen, der ständig und ununterbrochen irgendetwas unternehmen will, nach dem Motto "bloß nicht still sitzen (und mal kurz entspannen)"? Ja, gibt es... © pixabay
... nämlich den Superschlauen: Diese Art von Urlaubstyp hatte schon im Vorfeld des Urlaubs so viel Zeit, dass er jede noch so kleine existierende Urlaubslektüre auswendig gelernt hat - um sie dann stolz vor Ort im Urlaub in jedem noch so unpassenden Moment preiszugeben und zu rezitieren.
... nämlich den Superschlauen: Diese Art von Urlaubstyp hatte schon im Vorfeld des Urlaubs so viel Zeit, dass er jede noch so kleine existierende Urlaubslektüre auswendig gelernt hat - um sie dann stolz vor Ort im Urlaub in jedem noch so unpassenden Moment preiszugeben und zu rezitieren. © pixabay
Der Bademantel-Dieb: Ja, oftmals sind Bademäntel in Hotels wirklich sehr bequem und flauschig. Dennoch: Wer den Bademantel im Hotel ohne zu bezahlen einfach mitgehen lässt, nervt ganz schön.
Der Bademantel-Dieb: Ja, oftmals sind Bademäntel in Hotels wirklich sehr bequem und flauschig. Dennoch: Wer den Bademantel im Hotel ohne zu bezahlen einfach mitgehen lässt, nervt ganz schön. © pixabay
Der Buffet-Plünderer: Erst heißt es drängeln, dann heißt es plündern! Am Buffet entsteht bei vielen Menschen eine Art Panikattacke á la "was, wenn bald nichts mehr da ist?". Also schnell einen ganzen Berg Essen auf den Teller türmen und auf dem Weg zurück zum Tisch alles feinsäuberlich über dem Restaurantboden verteilen. Herzallerliebst.
Der Buffet-Plünderer: Erst heißt es drängeln, dann heißt es plündern! Am Buffet entsteht bei vielen Menschen eine Art Panikattacke á la "was, wenn bald nichts mehr da ist?". Also schnell einen ganzen Berg Essen auf den Teller türmen und auf dem Weg zurück zum Tisch alles feinsäuberlich über dem Restaurantboden verteilen. Herzallerliebst. © pixabay
Der Sonnencreme-Fanatiker: Zugegeben, Sonnenschutz ist wichtig. Doch man kann es auch übertreiben, zum Beispiel, wenn man sein Gegenüber alle zehn Minuten fragt, ob er oder sie auch genügend Sonnencreme aufgetragen hat.
Der Sonnencreme-Fanatiker: Zugegeben, Sonnenschutz ist wichtig. Doch man kann es auch übertreiben, zum Beispiel, wenn man sein Gegenüber alle zehn Minuten fragt, ob er oder sie auch genügend Sonnencreme aufgetragen hat. © pixabay
Der plumpe Dauer-Flirter: Im Urlaub wird so manch einer von einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein übermannt - und baggert auf einmal alles an, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ein für allemal: Nur weil die Sonne scheint oder alle entspannter sind als sonst, wird eine plumpe Anmach-Tour nicht besser.
Der plumpe Dauer-Flirter: Im Urlaub wird so manch einer ganz plötzlich von einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein übermannt - und baggert auf einmal alles an, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Ein für allemal: Nur weil die Sonne scheint oder alle entspannter sind als sonst, wird eine plumpe Anmach-Tour nicht besser. © pixabay
Der Poolpinkler: Allein der Gedanke daran ist unangenehm: Sie schwimmen im Hotelpool und geschätzt jeder dritte Urlauber hat schon in das Wasser gepinkelt. Oder ist der Badende neben ihnen gerade mittendrin? Ziemlich eklig - und unnötig.
Der Poolpinkler: Allein der Gedanke daran ist unangenehm: Sie schwimmen im Hotelpool und geschätzt jeder dritte Urlauber hat schon in das Wasser gepinkelt. Oder ist der Badende neben ihnen gerade mittendrin? Ziemlich eklig - und unnötig. © pixabay

Rubriklistenbild: © Amazon.com

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Signaltöne im Flugzeug: Das bedeutet das "Bing" wirklich

Signaltöne im Flugzeug: Das bedeutet das "Bing" wirklich

Reiseführer: So sollen sich Touristen in Deutschland verhalten

Reiseführer: So sollen sich Touristen in Deutschland verhalten

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Demütigend: Zehnjähriger soll an Flughafen seine "Behinderung beweisen"

Demütigend: Zehnjähriger soll an Flughafen seine "Behinderung beweisen"

Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist

Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren