Gewusst wie

10 Life Hacks für cleveres Reisen

1 von 10
1. So packt man richtig: Die Sachen vor dem Einpacken mit dem Handy fotografieren. Damit spart man sich fürs nächste Mal die Packliste. Ist alles beisammen, gilt es Platz zu sparen. Die Lösung: rollen statt falten, denn so passt mehr in den Koffer. Spezialtipp: Socken in die Schuhe stecken.
2 von 10
2. Dosen umfunktionieren: Die kleinen Behälter eignen sich wunderbar für Kosmetik-Artikel. Einfach Handcreme in die Döschen füllen, beschriften, fertig. Am besten sind dafür Kontaktlinsenbehälter, Bonbondosen und Flaschen von Werbeartikeln.
3 von 10
3. Stadtplan vorab speichern: Wer im Ausland kein mobiles Internet hat, verliert schnell die Orientierung. Doch mit Google Maps kann man sich die Karten vorher abspeichern: Zielort aufrufen, soweit heranzoomen, dass alles Wichtige erkennbar ist und dann ins Suchfeld „OK maps“ eingeben. Noch einfacher geht’s mit einem Screenshot der Karte.
4 von 10
4. Habe ich die Wohnungstür abgeschlossen? Wer sich diese Frage häufiger stellt, sollte beim nächsten Türabschließen vor einer Reise einmal in die Luft springen, sich laut sagen, dass er abgeschlossen hat oder eine Kniebeuge machen. Daran erinnert man sich dann auf jeden Fall.
5 von 10
5. Aus zwei mach drei: Reisende, die im Doppelpack unterwegs sind, können im Flugzeug mit etwas Glück einen Bonus-Platz ergattern. So geht’s: Fenster- und Gangplatz einer Reihe auswählen, dann bleibt der Sitz in der Mitte häufig frei.
6 von 10
6. Verstärker für das Handy vergessen? Kein Problem. Für einen besseren Sound im Hotelzimmer einfach das Handy in eine Tasse stellen, das macht auch laut. Wichtig: den Tee zuerst austrinken.
7 von 10
7. Beim Auspacken des Koffers stellt Ihr fest, dass das Hemd oder der Rock Knitterfalten hat. Halb so wild. Einfach die verknitterten Sachen auf den Bügel ins Bad hängen, heiß duschen, und schon sind die Klamotten wieder glatt. Wer nur schnell einen Knick aus einem Hemdkragen bügeln will, kann dafür auch ein Glätteisen nutzen.
8 von 10
8. Eine komplette Reiseapotheke im Koffer zu haben, ist gut. Noch besser ist es, wenn die wichtigsten Mittel im Handgepäck oder in der Strandtasche immer griffbereit sind, zum Beispiel wenn man sich eine Blase gelaufen hat. Pflaster passen wunderbar ins Portemonnaie.
9 von 10
9. Handy vor Sand schützen: Einfach das gute Teil am Strand in einen  verschließbaren Gefrierbeutel stecken. Dann kommt auch kein Sand ins Getriebe, und vor Wasserspritzern ist es auch geschützt.

Koffer zu schwer? Kleidung zerknittert? Kein Problem. Life Hacks machen das Leben leichter, und auch das Reisen. Wir stellen euch die zehn besten Tipps und Tricks vor.

"Ich packe meinen Koffer und nehme mit...", heißt es in einem Kinderspiel. Oft stellt sich aber heraus, dass das Packen doch gar nicht so leicht ist: Der Koffer ist bis zum Platzen voll, die Badehose passt nicht mehr hinein, und dann hat man auch noch seine Lautsprecher für den Strand vergessen. Abhilfe schaffen diese praktischen Hinweise vom Reiseportal HolidayCheck, aber nur wenn man sie VOR dem Abflug verinnerlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen
Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich
Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich
Urlauber aufgepasst: Schlangenplage auf Mallorca immer schlimmer
Urlauber aufgepasst: Schlangenplage auf Mallorca immer schlimmer