Schock

Familie findet in Airbnb-Unterkunft versteckte Kamera in Rauchmelder - mit Live-Stream

+
Von wegen "Herzlich willkommen": Eine Familie fand in einer Airbnb-Unterkunft eine versteckte Kamera.

In einer Airbnb-Unterkunft machte eine Familie eine beunruhigende Entdeckung: Im Wohnzimmer war eine Kamera installiert - und diese übertrug einen Live-Stream ins Netz.

In einem Airbnb im irischen Cork entdeckte eine neuseeländische Familie eine Kamera im Wohnzimmer. Diese übertrug auch noch live ins Netz, wie sich herausstellte.

Familie findet in Rauchmelder versteckte Kamera in Airbnb-Unterkunft

Nealie und Andrew Barker aus Auckland befanden sich auf einer 14-monatigen Reise durch Europa. Mit ihren vier Kindern und der Nichte checkten sie im irischen Cork in einer Airbnb-Unterkunft ein. Schnell entdeckte Vater Andrew Barker eine Kamera im Wohnzimmer, die in einem Rauchmelder versteckt war.

Barker erkannte, dass es sich bei der Übertragung um einen Live-Stream handelte, berichtet das Portal CNN. Die Kamera sei direkt auf den Teil des Zimmer gerichtet gewesen, in dem sich die Familie zusammengefunden hatte.

Lesen Sie hier: Diese Urlaubstrophäen werden auf der Heimreise teuer.

"Es war so ein Schock. Es war einfach ein wirklich schreckliches Gefühl", sagte Nealie Barker gegenüber CNN. Sie habe sofort bei Airbnb angerufen, um die Kamera zu melden. "Sie hatten am Telefon keinen Rat für uns." Ihnen sei lediglich empfohlen worden, innerhalb von 14 Tagen zu stornieren, da sie sonst kein Geld zurückbekämen.

Als nächstes habe sich Andrew Barker mit dem Eigentümer der Immobilie in Verbindung gesetzt. Als er mit der Entdeckung der Familie konfrontiert wurde, habe der Gastgeber aber sofort aufgelegt. Später rief er zurück und bestand darauf, dass die Kamera im Wohnzimmer die einzige im Haus war. "Wir fühlten uns dadurch nicht erleichtert", hieß es von Seiten der Familie. Sie seien dann in ein nahe gelegenes Hotel gezogen. Auch eine weitere Kontaktaufnahme mit Airbnb habe ihnen nicht weitergeholfen.

Lesen Sie hier: Mit diesen Tricks sparen Sie sich auf Reisen richtig viel Geld.

In einer Erklärung von Airbnb gegenüber CNN heißt es: "Die Sicherheit und der Schutz unserer Community - sowohl online als auch offline - hat für uns Priorität. Die Airbnb-Richtlinien verbieten verborgene Kameras und wir nehmen Berichte über Verstöße extrem ernst. Wir haben den Anbieter dauerhaft von unserer Plattform entfernt."

Weiter heißt es in dem Statement: "Unser ursprünglicher Umgang mit diesem Vorfall entsprach nicht den hohen Standards, die wir für uns selbst gesetzt hatten, und wir haben uns bei der Familie entschuldigt und ihren Aufenthalt vollständig zurückerstattet."

Auch interessant: Kryptisch: Airbnb-Gastgeber bügelt Lob seiner Gäste nieder.

sca

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit ungeahntem Geständnis: "Das Schwierigste, das wir ertragen..."

Ex-Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit ungeahntem Geständnis: "Das Schwierigste, das wir ertragen..."

Kreuzfahrt geht plötzlich ohne Paar weiter - Crew wirkt schadenfroh, doch es steckt anderes dahinter

Kreuzfahrt geht plötzlich ohne Paar weiter - Crew wirkt schadenfroh, doch es steckt anderes dahinter

Drei Menschen an gefährlichstem Strand der Welt von Hai angegriffen - innerhalb von 24 Stunden

Drei Menschen an gefährlichstem Strand der Welt von Hai angegriffen - innerhalb von 24 Stunden

Stehen Kreuzfahrten vor dem Aus? Venedig richtet heftigen Appell an europäische Städte

Stehen Kreuzfahrten vor dem Aus? Venedig richtet heftigen Appell an europäische Städte

Darum sollten Sie vor bestimmten Flügen unbedingt nochmal unter die Dusche steigen

Darum sollten Sie vor bestimmten Flügen unbedingt nochmal unter die Dusche steigen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren