Auf Twitter

Airline enthüllt, wo Sie bei einem Crash sitzen sollten, um zu überleben - es folgt Shitstorm

+
Wenn das Flugzeug abstürzt - wo sitze ich dann am sichersten? Eine Airline hat darauf jetzt Antwort gegeben - und bekam prompt einen Shitstorm. (Symbolbild)

Eigentlich meinte es die Fluggesellschaft nur gut und wollte ihre Passagiere aufklären. Doch die reagierten so erbost, dass sich Erstere jetzt sogar öffentlich entschuldigen musste.

War es nur ein Scherz - oder haben die User auf Twitter Recht damit, dass sie sauer auf die Airline KLM India sind? Die hatte vor kurzem auf dem Kurznachrichtendienst enthüllt, wo man am besten im Flugzeug sitzen sollte, um bei einem Absturz am ehesten zu überleben.

"Wo sitze ich am besten, um zu überleben?" KLM India löst mit Twitter-Fail Riesen-Shitstorm aus

So gaben sie an, dass man während eines Unglücks besser nicht auf den Plätzen in der Mitte des Flugzeugs sitzen sollte, weil dort die Überlebensrate am geringsten sei. Stattdessen stünden die Überlebenschancen auf den vorderen Plätzen etwas besser, aber auf den hinteren Plätzen wäre es am sichersten, twitterte die Airline. Das berichtet jetzt der britische Mirror.

Auch interessant: Notlandung wegen defektem Flugzeug: Pilot rät Passagieren zu beten.

Diese hatte sich in ihrem Tweet auf eine Publikation aus dem Time-Magazin von 2015 bezogen. Darin wurde eine Studie zitiert, bei der herauskam, "dass die Sitze in den hinteren Reihen im Flugzeug nur eine 32-prozentige, während die in den mittleren schon eine 39-prozentige und die in den vorderen Reihen eine 36-prozentige Sterblichkeitsrate hatten."

Doch nur zwölf Stunden später hatte die Airline den Tweet schon wieder gelöscht. Der Grund dafür: User lösten einen wahren Shitstorm aus, weil sie den Tweet pietätlos fanden. So meinte einer: "Neben der Tatsache, dass der Tweet geschmacklos war, stimmt das Statement nicht, weil es nicht genug Daten gibt, um diese Behauptung aufzustellen."

Video: Bislang kein Chaos im Bereich Fliegen

Erfahren Sie hier: Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten.

"Ich sollte morgen eigentlich heimfliegen!" - Airline entschuldigt sich nach Shitstorm

Ein anderer sagte dagegen: "Jemand dort muss euer Social-Media-Team nochmal überdenken. Ich liebe KLM, aber ich fange an, mich zu wundern." Ein Dritter postete: "Der Post wurde gelöscht, aber der Schaden ist schon angerichtet! Ich sollte morgen eigentlich heimfliegen!"

Die Fluggesellschaft hat sich bereits für den Tweet entschuldigt, mit den Worten: "Es war niemals unsere Absicht, die Gefühle von jemandem zu verletzen."

Schließlich nahmen manche User KLM sogar in Schutz. "Ich habe diesen Fakt trotzdem zu würdigen gewusst. Es ist nicht so, wie alle sagen, dass sie planen, euer Flugzeug zum Absturz zu bringen. Es waren nur Fakten. Die Leuten sollen sich mal entspannen", schließt ein Befürworter trocken.

Lesen Sie auch: Flugbegleiter verraten Geheimnisse über das Fliegen, die Sie noch nicht kannten.

jp

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Flug-Passagierin spürt Schmerz im Bein - als sie Ursache erkennt, wird Notfall-Einsatz ausgelöst
Flug-Passagierin spürt Schmerz im Bein - als sie Ursache erkennt, wird Notfall-Einsatz ausgelöst
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt etwas nicht
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt etwas nicht
Scheinbar normales Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?
Scheinbar normales Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - plötzlich gibt Tour-Guide Vollgas
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - plötzlich gibt Tour-Guide Vollgas

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren