Probleme verstärken sich

Wohnsituation bei Studenten schlecht wie nie

+
Wohnungsnot in deutschen Groß- und Universitätsstädten

Berlin - Bald beginnt das Wintersemester an den Unis. Höchste Zeit, eine Bleibe zu finden. Doch in vielen Städten haben Studenten damit Probleme - mehr noch als in Vorjahren, wie eine Studie zeigt.

Zu teuer, zu viel Konkurrenz, zu weit draußen - Studenten in Deutschland haben einer Studie zufolge immer größere Probleme bei der Wohnungssuche. In der Mehrheit der Universitätsstädte hat sich die Wohnsituation im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Montag veröffentlichte Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI. Untersucht wurden alle Hochschulstandorte mit mehr als 5000 Studenten.

In 19 Städten schätzen die Forscher die Wohnsituation als besonders kritisch ein. Allen voran stehen München, Frankfurt am Main und Köln. Besonders in der Domstadt sei die Suche nach einer passenden Wohnung im Jahresvergleich deutlich schwieriger geworden. Auch in Freiburg, Darmstadt, Konstanz und Düsseldorf habe sich die Lage stark zugespitzt.

Die Einschätzung stützt sich auf eine Auswertung von Miet- und WG-Preisen, Leerstands-Quoten, Wanderungssalden, Studenten- und Erstsemesterzahlen. Auch die Zahl der Berufsschüler, die den Studenten auf dem Wohnungsmarkt Konkurrenz machen, wurde berücksichtigt.

Vor allem in den großen Metropolen und in international anerkannten Unistädten sei die Wohnungssuche schwierig, ermittelten die Forscher. München, das viele Jahre mit besonders hohen Mieten eine Sonderstellung hatte, werde langsam von anderen Städten eingeholt. In sieben der 91 Hochschulstandorte sei es aber auch etwas einfacher geworden, die passende Wohnung zu finden: in Bielefeld, Hannover, Kaiserslautern, Kassel, Münster, Osnabrück und Würzburg.

Trotz der vielerorts angespannten Situation zögen die Studenten weiter in die begehrten Städte - und dort auch nicht automatisch in die günstigeren Quartiere, erklärten die Forscher. Für eine entsprechende Lage mit Kneipen und Kulturangeboten machten sie eher Kompromisse bei Ausstattung und Wohnungsgröße als in weniger attraktivere Gegenden zu ziehen.

Diese 5 Studenten-Wohnheime kann sich nicht jeder leisten

Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt.
Die Dachterrasse des DOORM in Lissabon bietet Ausblick über die Altstadt. © doormportugal.com
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München.
Der eigene Basketballplatz des Garching Living Center (GLC) in München. © studentenwohnung-garching.de
Auch eine Sauna bietet das GLC.
Auch eine Sauna bietet das GLC. © studentenwohnung-garching.de
Der beheizte Pool des GLC.
Der beheizte Pool des GLC. © studentenwohnung-garching.de
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum.
Nur für die Elite: das Münchner Maximilianeum. © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich.
Das Maximilianeum: Bewerben oder mieten ist nicht möglich. © maximilianeum.mhn.de
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim.
Das Maximilianeum ist Deutschlands exklusivstes Studentenwohnheim. © Wolfgang Dirscherl / pixelio
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund.
Paris Gardens in London: Ein Semester kostet rund 10.000 Britische Pfund. © crm-students.com
Luxus pur im Londoner Wohnheim.
Luxus pur im Londoner Wohnheim. © crm-students.com
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London.
Paris Gardens: Wohnheim mit Blick über London. © crm-students.com
Die Apartments im Twenty First in Kiel.
Die Apartments im Twenty First in Kiel. © Twenty First Apartments

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

Mann entdeckt seltsames Loch im Rasen - darin findet er Außergewöhnliches

Mann entdeckt seltsames Loch im Rasen - darin findet er Außergewöhnliches

"An die asoziale Mutter": Anwohner rechnet mit brüllender Nachbarin ab

"An die asoziale Mutter": Anwohner rechnet mit brüllender Nachbarin ab

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren