Mieter-Ratgeber

Bis wann muss die Miete überwiesen sein?

+
Ein aktuelles Urteil klärt auf, bis wann die Miete überwiesen werden muss.

Viele Mieter sind sich unklar, bis wann die Miete überwiesen werden muss. Oder geht es darum, wann der Betrag beim Vermieter eingegangen ist?

Die Miete muss bis zum dritten Werktag des Monats auf das Konto des Vermieters überwiesen, nicht aber bereits dort eingegangen sein. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Az.: VIII ZR 222/15). 

Der Mieter muss der Bank den Zahlungsauftrag also bis zum dritten Werktag erteilt haben. Eine Klausel, nach der die Miete an diesem Tag bereits auf dem Konto des Vermieters sein muss, ist unwirksam. Voraussetzung ist, dass das Konto des Mieters ausreichend gedeckt ist. Das berichtet die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ (Heft 2/2017) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie misstrauisch werden

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstür entdecken, sollten Sie misstrauisch werden

Kommissar erklärt: So öffnen Einbrecher Haustüren - ohne, dass Sie es bemerken

Kommissar erklärt: So öffnen Einbrecher Haustüren - ohne, dass Sie es bemerken

Ist es schädlich, mit halbvoller Waschmaschine zu waschen?

Ist es schädlich, mit halbvoller Waschmaschine zu waschen?

Darum können Sie Ihre Wäsche auch einfach kalt waschen

Darum können Sie Ihre Wäsche auch einfach kalt waschen

Diese genialen Tricks mit Natron kennen Sie bestimmt noch nicht

Diese genialen Tricks mit Natron kennen Sie bestimmt noch nicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren