Neue Studie

Strom wäre ohne Energiewende genauso teuer

Nürnberg - Strom in Deutschland wäre nach einer Studie der Universität Erlangen für private Haushalte ohne Energiewende genauso teuer, für die deutsche Wirtschaft aber deutlich teurer als heute.

Zwar wären Haushalte dann nicht mit der Ökostrom-Umlage belastet, müssten dafür aber wegen des dann hohen Marktpreises für Strom tiefer in die Tasche greifen, sagte Professor Jürgen Karl am Dienstag. Dank Sonnen- und Windenergie lag der an der Leipziger Strombörse ermittelte Preis mit 3,78 Cent pro Kilowattstunde deutlich niedriger als 2011. Karl hatte in der von Siemens finanzierten Studie Daten der Leipziger Strombörse zwischen 2011 und 2013 ausgewertet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus
"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist
Kurios: Matratze landet auf fremdem Balkon
Kurios: Matratze landet auf fremdem Balkon
Post-Ärger: Münchnerin beschwert sich über DHL
Post-Ärger: Münchnerin beschwert sich über DHL