Ohne eigenes Bad und Klo

Unglaublich: Zimmer in München kostet 214.500 Euro - ohne Bad

+
Die "schnuckelige Einheit" ist so groß wie eine Gefängniszelle.

Teurer geht es wohl kaum: Im Münchner Stadtteil Schwabing steht ein 13-Quadratmeter-Zimmer zum Verkauf. Der unfassbare Preis liegt im sechsstelligen Bereich.

Der Münchner Wohnungsmarkt ist für seine hohen Kauf- und Mietpreise bekannt. Doch ein Inserat übertrifft wohl alles bisher Dagewesene: Auf Immobilienscout.de wird ein 13-Quadratmeter-Zimmer am Artur-Kutscher-Platz (Stadtteil Schwabing) zum Verkauf angeboten. Das Zimmer in der Größe einer Gefängniszelle hat weder ein eigenes Bad noch eine Toilette. Der unglaubliche Kaufpreis: 214.500 Euro! Das sind 16.500 Euro pro Quadratmeter.

"Schnuckelige Einheit, sehr hübsch"

Die Anbieterin versucht den Preiswucher in der Anzeige zu rechtfertigen. Sie schreibt, das Zimmer sei eine "schnuckelige Einheit" und zudem "sehr hübsch". Auch den Rest des Anwesens lobt sie in höchsten Tönen. Trotzdem bleibt ein mehr als bitterer Beigeschmack zurück - zurecht! 

Denn nicht nur der Preis ist utopisch: Wie ein Anwalt der Bild mitteilte, sei die Ein-Zimmer-Regelung problematisch, da man nur einen Miteigentumsanteil erwerbe. "Das ist kein echtes Eigentum, weil ein Zimmer ohne Bad kein eigenes Grundbuchblatt kriegt", so der Anwalt weiter.

Man darf gespannt sein, ob die Anbieterin mit dem Angebot durchkommt - und falls ja, ob sich tatsächlich jemand dazu bereit erklärt, eine sechsstellige Summe dafür hinzublättern.

Passend dazu lesen Sie auch: Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist.

sm

Kommentare

Meistgelesen

"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus
"Wollt ihr mich verarschen?": Dieser Star wettert gegen Möbelhaus
Haustiere in der Wohnung: Kennen Sie Ihre Rechte?
Haustiere in der Wohnung: Kennen Sie Ihre Rechte?
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut
Post-Ärger: Münchnerin beschwert sich über DHL
Post-Ärger: Münchnerin beschwert sich über DHL
Mit diesen fünf Tricks müssen Sie nie wieder bügeln
Mit diesen fünf Tricks müssen Sie nie wieder bügeln