Schluss mit Besinnlichkeit

Nachbarn genervt: Bei diesen Bewohnern ist das ganze Jahr Weihnachten

Weihnachten ist schon lange vorbei, dafür steht Ostern vor der Tür: Jedoch nicht bei diesen Bewohnern eines Berliner Dachgeschosses - sehr zum Ärgernis der Nachbarn.

Wenn kurz vor Weihnachten die grelle Beleuchtung der Nachbarn Sie vom Schlafen abhält, drückt man noch ein Auge zu - schließlich ist es die Zeit der Besinnlichkeit und Nächstenliebe. Da gehört eine ordentliche Deko an der Hausfassade und in der Wohnung schon dazu.

Mieter einer Dachgeschosswohnung übertreiben es allerdings mit der Weihnachtsfreude - und scheinen ihre Lichterketten immer noch nicht abgenommen zu haben. Kein Wunder also, dass nun ein verärgerter Hinweis der Nachbarn die Sache beenden will.

Gestörte Nachtruhe: Nachbarn in Aufregung

"An die Bewohner der Dachwohnung! Schalten Sie bitte endlich Ihre Weihnachtsbeleuchtung aus! Sie stören alle Mieter im Haus gegenüber mit Ihren grellen Leuchten! Wir hätten gerne eine Nachtruhe ohne in Ihre strahlenden Lichter immer sehen zu müssen!", heißt es in dem Anhang der von Notes of Berlin auf Instagram gepostet wurde.

Besinnungslos besinnlich. via @wohli_berlin thx! #notesofberlin

Ein Beitrag geteilt von NOTES OF BERLIN | by Joab Nist (@notesofberlin) am

Offensichtlich haben die Nachbarn ihre Beleuchtung selbst im März noch nicht abgenommen - es könnte jedoch gut sein, dass der Aushang schon früher entstanden ist und jetzt erst online gestellt wurde.

Auch interessant: Nachbar beschwert sich über Kinderwagen - und bekommt heftige Quittung.

Aushang: So reagiert das Netz auf den Zettel

So oder so - im Netz erheitern sich viele an der tückischen Lage der geblendeten Nachbarn: "Diese Weihnachtsmuffel kurz vor Ostern... schlimm....", meint zum Beispiel eine Userin mit einem Augenzwinkern. Oder: "Hä? Sind doch nur noch 9 Monate, da können sich die Nachbarn doch wohl mal zusammenreißen!"

Einige Leser finden das Verhalten der Betroffenen jedoch auch pingelig. Schließlich gäbe es Rollläden und Gardinen, um sich vor grellen Leuchten zu schützen, heißt es da.

Passend dazu: Hausbewohnerin warnt vor Partylärm - wegen Gästen der besonderen Art.

Von Franziska Kaindl

Rubriklistenbild: © Instagram/Notes of Berlin

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Was kommt alles in die Kochwäsche?

Was kommt alles in die Kochwäsche?

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke

Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren