Urteil

Darf der Makler eine Besichtigungsgebühr verlangen?

+

Ein Makler darf keine Besichtigungsgebühr von Wohnungsinteressenten verlangen. Das entschied das Landgericht Stuttgart im Prozess gegen einen Wohnungsvermittler und verurteilte ihn zur Unterlassung.

Stuttgart - „Das ist ein wichtiger Erfolg für Wohnungssuchende, die hier und da noch von Maklern abgezockt werden“, sagte der Vorsitzende des Mietervereins Stuttgart, Rolf Gaßmann. Der Verein hatte zusammen mit der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs gegen den Mann geklagt. Er hatte von Interessenten pro Besichtigung eine Gebühr von knapp 35 Euro erhoben.

Der Vorwurf des Mietervereins: Auf diese Weise seien Maklergebühren von potenziellen Mietern erschlichen worden. Solche Gebühren sind seit Sommer 2015 eigentlich vom Vermieter zu zahlen. Laut Landgericht ist bislang bundesweit kein anderes Urteil dieser Art bekannt.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Diese Spinne treibt demnächst in Häusern wieder ihr Unwesen

Was kommt alles in die Kochwäsche?

Was kommt alles in die Kochwäsche?

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

Oktoberfest: So viel verdienen Gastgeber, wenn sie ihre Wohnung weitervermieten

"Herr der Ringe"-Fan baut sich eigenes Hobbit-Haus - jetzt ist es fertig

"Herr der Ringe"-Fan baut sich eigenes Hobbit-Haus - jetzt ist es fertig

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren