Lange Wartezeiten

So lange müssen Verbraucher mittlerweile auf einen Handwerker warten

+
Auf Verbraucher warten derzeit horrende Wartezeiten, wenn es um Handwerker geht.

Wenn Rohre verstopft sind oder Fliesen verlegt werden sollen, wird es für Kunden derzeit happig: Handwerker sind extrem gefragt und die Wartezeiten dementsprechend lang.

Wer handwerklich nicht so begabt ist und auch im näheren Bekanntenkreis keine Maurer, Klempner & Co. kennt, hat oft das Nachsehen: Die Wartezeiten auf Fachkräfte im Handwerksbereich sind lange.

Wartezeiten steigen weiter: So lange dauert es mittlerweile, bis der Handwerker kommt

Im Schnitt müssen Kunden 4,7 Wochen auf einen Profi warten, wie eine aktuelle Umfrage der Bayerischen Handwerkskammern ergeben hat - außer es handelt sich um einen Notfall. Laut einem Konjunkturbericht des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) seien es im Gesamthandwerk sogar fast zehn Wochen. Im Baugewerbe ist die Situation noch brenzliger: Auftraggebern bleibt teilweise nichts anderes übrig als bis zu 14 Wochen auf Handwerker zu warten.

Woran das liegt? Immer mehr Jugendliche studieren lieber, als einen Handwerksberuf zu ergreifen. "Die Zahl der jungen Leute, die studieren wollen, steigt. Aber wenn man sie dann fragt, was sie mit ihrem Studium machen wollen, ist da ein großes Fragezeichen", erklärt Serkan Engin, Fachberater für Berufsausbildung der Handwerkskammer für München und Oberbayern, dem BR.

Dabei könnten die Perspektiven im Handwerksbereich derzeit nicht besser sein: Eine aktuelle Online-Umfrage der Handwerkskammer unter Mitgliedsbetrieben ergab, dass diese zu 28 Prozent davon ausgehen, dass die Beschäftigung steigen werde.

Der Fachkräftemangel im Vergleich zur hohen Nachfrage macht sich auch in den Preisen bemerkbar: Durch höhere Löhne und Lohnzusatzkosten sowie gestiegene Einkaufspreise bei Materialien und Rohstoffen steigt auch der Endpreis für den Kunden.

Kurios: Berechnen Handwerker so etwa ihren Stundenlohn?

Lange Wartezeiten bei Handwerkern: Was können Verbraucher tun?

Um diese Lücke an Handwerkern zu schließen, müssten jedoch Politik und Gesellschaft beginnen, das Handwerk und akademische Berufe gleichwertig zu behandeln, wie Frank Hüpers, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Handwerkstag dem BR erklärt.

Ansonsten bleibt Verbrauchern derzeit wohl nichts anderes übrig, als die Wartezeiten hinzunehmen - und schon weit im Voraus zu planen. "Außerdem rate ich generell zu etwas mehr Gelassenheit: Schließlich sind Verbraucher auch bereit, mehrere Monate auf ein neues Auto zu warten. Und im Notfall ist der Handwerker rasch zur Stelle", meint auch Jens Christopher Ulrich, Pressesprecher des Bayerischen Handwerkstags gegenüber dem Online-Portal myHOMEBOOK.

Video: Internet statt Handwerker - wo es sich lohnt

Lesen Sie auch: Bewohner beschweren sich über Baulärm - die Antwort des Bauunternehmens hat sich gewaschen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Junge ist überzeugt, dass sich nachts jemand im Haus herumtreibt - dann erfährt er die Wahrheit
Junge ist überzeugt, dass sich nachts jemand im Haus herumtreibt - dann erfährt er die Wahrheit
Frau entfernt blitzschnell uralte Flecken am Backofen - ohne wirklich zu putzen
Frau entfernt blitzschnell uralte Flecken am Backofen - ohne wirklich zu putzen
Diese Fehler beim Einräumen der Spülmaschine machen auch Sie
Diese Fehler beim Einräumen der Spülmaschine machen auch Sie
Diese fatalen Fehler sollten Sie beim Heizen unbedingt vermeiden
Diese fatalen Fehler sollten Sie beim Heizen unbedingt vermeiden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren