Unbekannter ging ein und aus

Junge entdeckt angeblich, dass jemand in seiner Wand lebte

Ein 15-Jähriger entdeckt beim Herumalbern mit seinem Bruder ein geheimes Versteck in der Wand - dahinter hat sich ein Unbekannter eingenistet.

Können Sie sich vorstellen, ein geheimes Versteck in der Wand zu finden - noch dazu, wenn jemand dahinter gelebt hat? Für einen 15-Jährigen wurde aus dieser Schreckensvorstellung Wirklichkeit.

Seine Familie zog um 2012 herum in das Haus ein und ahnte wohl gar nichts von dem unbekannten Mitbewohner, den sie sich da einhandelten. Im November 2013 passierte es angeblich: Der Junge alberte mit seinem kleinen Bruder im Haus herum, schubste ihn gegen ein Regal und riss es fast ganz heraus. Doch anstatt einer Wand, kam ein Durchgang dahinter zum Vorschein.

Jungen entdecken einen Zwischenraum

Die beiden neugierigen Jungen folgten einer Wendeltreppe, die weiter hinunterführte und entdeckten einen kleinen Zwischenraum. Was sie dort vorfanden, hielten sie auf Kamera fest und teilten es auf der Internet-Plattform Imgur.

Hier verteilt lagen nämlich eine Decke und mehrere aufgebrauchte Lebensmittelpackungen. Den Jungen wurde klar - hier lebt jemand! Noch grusliger: Bei diesen Süßigkeiten handelte es sich angeblich um die Halloween-Naschereien des 15-Jährigen. Der Eindringling hatte sich also an den Sachen des Sohnes bedient und darin herumgewühlt.

Zu den weiteren Fundstücken gehörten ein Schlüssel, ein geschnitzter Elefant und Puppen, wie man sie aus zahlreichen Horror-Streifen kennt.

Fuck.

15-Jähriger beschreibt Vorfall im Internet

Auf Imgur berichtet der damals 15-Jährige, dass die Eltern sofort die Polizei alarmierten und das Haus auf den Kopf stellten. Laut Aussagen der Beamten standen die Chancen aber schlecht den Eindringling zu finden. Doch offensichtlich lebte er immer nur für kurze Zeiträume dort, verschwand dann wieder und kam irgendwann zurück. Dies machten sie an den wenigen Habseligkeiten fest, die sie im Versteck vorfanden.

Der einzige Zugang zu dem Zwischenraum war auch noch das Schlafzimmer der Eltern - eine wahrer Horror-Vorstellung, das jemand hier unbemerkt ein und aus ging. Das niemand den Unbekannten bemerkte, lag wohl auch an den extrem dicken Wänden, wie der Junge vermutete. Doch kann die Geschichte wirklich wahr sein?

Sache klärt sich auf: Junge gibt Hoax zu

Mittlerweile liegt der Vorfall schon über drei Jahre zurück - in der Zwischenzeit hat sich herausgestellt, dass sich der damals 15-Jährige einen Scherz erlaubt hat. Auf Reddit bestätigte er, dass er sich aus Langeweile die Geschichte ausdachte und ins Netz stellte. Als zahlreiche Medienhäuser aus Neugier bei ihm anklopften, wurde ihm anscheinend erst klar, welche Kreise die Story zog.

Bei diesen Geschichten sind auch Geheimverstecke im Spiel

Zum Beispiel entdeckte auch diese Frau ein geheimes Verließ in ihrem Keller. In Norwegen fand eine Gruppe von Studenten ein Geheimversteck auf ihrem Dachboden.

Und diesem Amerikaner fiel beim Betrachten seines Grundstücksplans ein merkwürdiger Kreis auf.

Von Franziska Kaindl

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeutet "Schnell abhauen!"
Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeuten "Schnell abhauen!" © 
Gaunerzinken: "Hier ist es gefährlich! Hände weg!"
"Hier ist es gefährlich! Hände weg!" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht: Aktive Polizisten!"
"Vorsicht: Aktive Polizisten!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnt eine alleinstehende Frau"
"Hier wohnt eine alleinstehende Frau" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen alte Leute"
"Hier wohnen alte Leute" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht bissige Hunde!"
"Vorsicht bissige Hunde!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's was!"
"Hier gibt's was!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt es Geld!"
"Hier gibt es Geld!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's absolut nichts zu holen!"
"Hier gibt's absolut nichts zu holen!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen nur Männer!
"Hier wohnen nur Männer! © 

Video: Verstecken wie im Film: So funktioniert es wirklich

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Screenshot Imgur

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Schön gehört? Diese Tipps retten Ihr Bügeleisen vor Brandflecken

Schön gehört? Diese Tipps retten Ihr Bügeleisen vor Brandflecken

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Was sollte eine Personenwaage können – und was kostet das?

Was sollte eine Personenwaage können – und was kostet das?

Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick

Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick

Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken

Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren