Herbstzeit

Gartenarbeit: Jetzt Blumenzwiebeln einpflanzen – dann blühen im Frühling die Tulpen und Krokusse

Tulpen, Narzissen und Krokusse verzaubern uns jeden Frühling aufs Neue. Die Blumenzwiebeln dafür werden bereits ab September in die Erde gesetzt.

Wenn sich ab September die ersten Blätter verfärben, steht meist viel Gartenarbeit ins Haus. Doch nicht nur Laub rechen oder Rasen düngen ist im Spätsommer angesagt. Im Herbst werden auch die ersten Vorbereitungen für das nächste Gartenjahr getroffen. So lassen sich jetzt etwa Blumenzwiebeln in die Erde setzen, die im Frühling austreiben. Welche Blumen gepflanzt werden und wie Sie dabei vorgehen, erklären wir im Folgenden.

Welche Blumenzwiebeln werden im Herbst gepflanzt?

Im Herbst werden die Blumenzwiebeln der typischen Frühlingsblüher gepflanzt, die uns mit ihren herrlich bunten Blüten in gelb, pink, lila oder weiß begrüßen. Dazu gehören etwa:

Tulpenzwiebeln werden idealerweise im Herbst gepflanzt.

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Die beste Zeit, um die Blumenzwiebeln der Frühlingsblüher zu pflanzen, ist von September bis November. Bei milden Temperaturen ist jedoch Vorsicht geboten: Ist der Boden noch zu warm, kann es passieren, dass die Blumen zu früh austreiben – und erfrieren. Wenn dieser Fall eintritt, können Sie die jungen Triebe mit Tannenzweigen abdecken, um sie vor Frost und Kälte zu schützen.

Blumenzwiebeln pflanzen – das müssen Sie beachten:

  • Boden vorbereiten: Damit es die Blumenzwiebeln später einfacher haben, Wurzeln zu schlagen, müssen Sie zuerst das Erdreich im Beet bis etwa 25 cm Tiefe auflockern. Bei schweren, lehmigen Böden hilft eine zusätzliche Kiesschicht im Pflanzloch, Staunässe zu verhindern.
  • Graben Sie die Blumenzwiebeln doppelt so tief ein, wie sie hoch sind.
  • Der Pflanzabstand im Blumenbeet sollte nicht zu weit gewählt werden: bei Tulpen werden pro Quadratmeter etwa 40 Blumenzwiebeln benötigt, um ein üppiges Blütenmeer zu erhalten.
  • Wer Krokusse oder Narzissen im Rasen pflanzen möchte, verwendet dazu am besten eine Pflanzhilfe. Damit lässt sich ein Stück Rasen kreisrund ausstechen. Ein Spaten tut‘s aber auch. Und so geht‘s: Heben Sie die Grassode aus, lockern Sie die Erde und streuen Sie etwas Sand ins Pflanzloch. Anschließend die Blumenzwiebeln hineinsetzen, die Grassode wieder darauflegen, fest andrücken und gießen.
  • Blumenzwiebeln sind eine wahre Delikatesse für Wühlmäuse. Um sie vor Fraß zu schützen, setzen Sie die Blumenzwiebeln am besten in einen Pflanzkorb aus Plastik. 

Bereits vorhandene Blumenzwiebeln im Garten sollten übrigens alle zwei bis drei Jahre im Frühjahr ausgegraben werden. Im Herbst werden sie dann wieder neu gesetzt. Im Herbst sollten übrigens auch viele Sträucher und Hecken geschnitten werden.

Der Romantische Garten: 10 Ideen für die Blumengestaltung

Ein mit Kletterrosen umrankter Torbogen und ein Holzzaun mit einem Garten dahinter
Ein mit Kletterrosen umrankter Torbogen heißt jeden Besucher willkommen. © Panthermedia/Imago
Fingerhut in Pastellfarben und im Hintergrund blau blühender Rittersporn in einem Garten vor einem Holzhaus
Fingerhut und Rittersporn in Pastellfarben finden ihre Bestimmung in einem romantischen Garten. © blickwinkel/Imago
Ein Busch mit zartrosa gefüllten Kamelienblüten (Camellia japonica Saccoi )
Die Kameliendame lässt grüßen. Die zartrosa gefüllten Kamelien sind aber viel zu schön, um sie zu pfücken. © McPHOTO/Imago
Ein grasbewachsener Weg führt zu einer blauen Bank, die mit Blauregen umrankt ist, links vom Weg roter Klatschmohn
Romantischer geht es kaum: Blauregen und Klatschmohn bilden eine stimmungsvolle Sichtachse. © blickwinkel/Imago
Blumentöpfe mit Stiefmütterchen auf einer Gartenbank udn eine blau blühende Glockenblume
Bänke sind nicht nur zum Sitzen da: Mit Glockenblumen und Stiefmütterchen sind sie auch ein Blickfang. © imagebroker/Imago
Ein mit pink blühenden Bauernhortensien und Wildem Wein bepflanztes Haus
Dieses mit Hortensien und Wildem Wein umschmückte Haus könnte auch in Cornwall stehen. © blickwinkel/Imago
Ziergras, Phlox, Sonnenhut und Rizinus vor einem Fachwerkhaus, ein Laubwald im HIntergrund
Ziergräser können mit dem Wind spielen – Phlox, Sonnenhut und Rizinus fügen sich harmonisch ein. © blickwinkel/Imago
Ein Strauß in einer Vase mit einer roten Pfingstrose und weiß und lila blühendem Flieder
Pfingstrosen und Flieder tragen mit ihrem zarten Duft zur romantischen Stimmung bei. © Panthermedia/Imago
Ein grüner Garten vor blauem Himmel mit Kieswegen, Wasserstelle, Rosen, Hortensien und Glockenblumen
Verschlungene Wege, Unordnung und viele kleine Details sorgen für Abwechslung im Garten. © Peter Widmann/Imago
Ein Japanischer Ahorn mit roter Laubfärbung
Kleine Bäume wie den Japanischen Ahorn sollte man nicht vergessen, sie haben im Herbst eine tolle Laubfärbung. © robertharding/Imago

Blumenzwiebeln nicht zu lange lagern, sondern bald nach Kauf einpflanzen

Gute Blumenzwiebeln sollten beim Kauf trocken, glatthäutig, druckfest und schimmelfrei sein und noch keine Austriebe aufweisen. Damit Ihre Blumen im Frühling auch austreiben, dürfen die Zwiebeln aber nicht zu lange gelagert werden. Sie trocknen sonst aus und werden unbrauchbar. Setzen Sie sie möglichst bald nach dem Kauf in die Erde, dann wird Ihre Mühe im Frühling garantiert belohnt.

Rubriklistenbild: © Shotshop/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen

Kommentare