Gartentipps

Hortensien: Verblühtes abschneiden oder einfach dran lassen?

Verblühte Hortensien werden schnell braun und sind dann nur noch ein trauriger Anblick. So werden die welken Blütendolden richtig geschnitten.

Hortensien (Hydrangea) erleben derzeit ein echtes Revival. Kein Wunder – ihre großen Blütendolden in rosa, blau oder weiß verwandeln jeden noch so kleinen Garten oder Balkon in ein herrlich blühendes Paradies. Je nach Sorte reicht die Blütezeit von Juni bis September. Ist die Hydrogena erst einmal verblüht, verfärben sie sich schnell braun und bieten dann einen traurigen Anblick. Die Blütendolden können Sie dann getrost entfernen. Das hat sogar einen entscheidenden Vorteil.

Hortensien blühen im Sommer prächtig. Wer lange Freude an ihnen haben will, sollte sie nach der Blüte schneiden.

Verblühte Hortensien schneiden: Wie und wann wird‘s gemacht?

Ist die Hydrogena bereits im Sommer verblüht, sollten Sie die welken Blütendolden laut Gartenjournal.net abschneiden. So bilden sich rasch neue, prächtige Blüten. Verwenden Sie dazu eine scharfe, saubere Rosenschere. Setzen Sie die Schere direkt unterhalb der Dolde, aber noch oberhalb des ersten Blattansatzes an.

Schonender ist es jedoch, die verblühten Hortensien-Dolden einfach mit der Hand auszubrechen, wie es etwa auch bei Geranien empfohlen wird. Dazu greifen Sie mit Daumen und Zeigefinger unterhalb der Blüte an den Zweig und brechen den Trieb über den Fingernagel seitlich weg.

Hortensien-Blüten können Sie übrigens wunderbar trocknen. Dann bleibt Ihnen die wunderbare Blüte noch lange Zeit erhalten.

10 Pflanzen, die Hitze ertragen – von Blumen bis Gemüse

Eine farbenfrohe Staude aus der Steppe: Das Mädchenauge ist sonnenverliebt.
Eine farbenfrohe Staude aus der Steppe: Das Mädchenauge ist sonnenverliebt. © McPHOTO/Imago
Das Eisenkraut (Verbene) reduziert mit kleinen Blättern die Verdunstung. Bei Schmetterlingen ist es sehr beliebt.
Das Eisenkraut (Verbene) reduziert mit kleinen Blättern die Verdunstung. Bei Schmetterlingen ist es sehr beliebt. © blickwinkel/Imago
Paprika- und Chilipflanzen stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und benötigen viel Wärme und Licht.
Paprika- und Chilipflanzen stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und benötigen viel Wärme und Licht. © Panthermedia/Imago
Die Blüten des Portulakröschens öffnen sich nur bei Sonnenschein, die fleischigen Blätter speichern Wasser für trockene Zeiten.
Die Blüten des Portulakröschens öffnen sich nur bei Sonnenschein, die fleischigen Blätter speichern Wasser für trockene Zeiten. © agefotostock/Imago
In der dicken Knolle kann der Schwarze Rettich Wasser speichern. Bei längerer Trockenheit wird er schärfer.
In der dicken Knolle kann der Schwarze Rettich Wasser speichern. Bei längerer Trockenheit wird er schärfer. © Panthermedia/Imago
Die tropische Kletterpflanze Dipladenie oder Mandevilla blüht in Weiß, Rosa und Rot. Auch auf dem Südbalkon kommt sie gut klar.
Die tropische Kletterpflanze Dipladenie oder Mandevilla blüht in Weiß, Rosa und Rot. Auch auf dem Südbalkon kommt sie gut klar. © Leemage/Imago
Natürlich muss auch die Aubergine gegossen werden, aber sie benötigte auch viel Wärme.
Natürlich muss auch die Aubergine gegossen werden, aber sie benötigte auch viel Wärme. © Addictive Stock/Imago
Der Steppen-Salbei übersteht, wie der Name vermuten lässt, lange Hitze- und Trockenperioden.
Der Steppen-Salbei übersteht, wie der Name vermuten lässt, lange Hitze- und Trockenperioden. © blickwinkel/Imago
Ein Präriepflanze für Balkon und Garten: Die Prachtkerze blüht bis zum ersten Frost.
Ein Präriepflanze für Balkon und Garten: Die Prachtkerze blüht bis zum ersten Frost. © CHROMORANGE/Imago
Die Zwiebel kommt auch mit wenig Wasser aus. Aber wenn sie mehr bekommt, werden die Knollen größer.
Die Zwiebel kommt auch mit wenig Wasser aus. Aber wenn sie mehr bekommt, werden die Knollen größer. © Shotshop/Imago

Hortensien-Blüten bestimmter Sorten im Herbst nicht mehr schneiden

Im Herbst sollten Sie bei den zweijährigen Hortensiensorten (z.B. Bauernhortensie, Tellerhortensie) die verwelkten Blüten an den Pflanzen belassen und sie erst im nächsten Frühjahr wieder schneiden. Das hat den Vorteil, dass die vertrockneten Blüten die bereits angelegten Blütenstände fürs nächste Jahr vor den frostigen Temperaturen im Winter schützen.
Einjährige Sorten wie die Rispenhortensie oder Schneeballhortensie sollten Sie im Herbst dagegen zurückschneiden. Wie Sie die Hortensien je nach Sorte richtig zurückschneiden, erklären wir hier ausführlich.

Rubriklistenbild: © Jan-Peter Kasper/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Sieben effiziente Tipps, die Ihre Wohnung auch ohne Heizung warmhalten
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Dunstabzugshaube mit LED-Beleuchtung spart 80 Prozent Strom ein
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen
Vier Oberflächen, die Sie nie mit Wasser reinigen dürfen

Kommentare