Beliebte Frucht

Rote Flecken auf Avocado: Ist sie noch essbar?

Avocados sind gesund und man benötigt die Früchte für viele Rezepte. Doch was ist, wenn sich das Fruchtfleisch rot verfärbt hat?

Die Avocado gehört mittlerweile bei vielen Menschen zum wöchentlichen oder sogar täglichen Speiseplan. Die Frucht, die botanisch gesehen ein Lorbeergewächs ist und an Bäumen wächst, macht sich nicht nur gut in Salaten, im Sushi oder in Poké Bowls – viele lieben Avocados verarbeitet in Smoothies oder im Pesto. Doch was tun, wenn man beim Aufschneiden feststellt, dass sich rote Flecken im Fruchtfleisch gebildet haben?

Rote Flecken auf Avocado: Ist sie noch essbar?

Reife Avocados können innen rote Flecken aufweisen.

Braunen Flecken bei Avocados deuten darauf hin, dass die Frucht überreif ist und so schnell wie möglich gegessen werden sollte, falls es dafür nicht doch schon zu spät ist und sich Schimmel gebildet hat. Rote Flecken hingegen haben folgenden Hintergrund:

  • Der Stein von Avocados ist reich an Tanninen. Wenn man Avocados aufschneidet, berührt man meist den Stein, sodass sich das Fruchtfleisch rot färben kann, wie The Kitchen Chalkboard weiß.
  • Dieser Vorgang macht das Fruchtfleisch bei Verzehr nicht gefährlich; die Stelle, an der die Avocado sich rot verfärbt hat, kann aber bitter schmecken.
  • Es ist also nicht nur aus optischen Grünen sinnvoll, die Stellen zu entfernen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Mit zwölf Stauden durch das Jahr: Dank ihnen blüht es im Garten jeden Monat

Lenzrose (Helleborus orientalis) im Schnee
Den Neujahrsstart legt die Lenzrose (Helleborus orientalis) hin, in Altrosé oder Rottönen. © imagebroker/Imago
Ein fliederfarben blühendes Vorfrühlings-Alpenveilchen
Das Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum) zeigt seine Blüten schon im Februar. Die Staude kann man aber das ganze Jahr über pflanzen. © imagebroker/Imago
Zwerg-Felsenblümchen (Draba bruniifolia) im Steingarten
Das wintergrüne Zwerg-Felsenblümchen (Draba bruniifolia) sorgt in Steingärten ab März für Farbe. © McPHOTO/Imago
Eine gelb blühende Schwefel-Elfenblume (Epimedium)
Ab April ist die robuste, pfelgeleichte Elfenblume (Epimedium) in bester Blühlaune. © blickwinkel/Imago
Pinkfarbenes Tränendes Herz (Dicentra)
Im Mai macht das Tränende Herz (Dicentra) mit weißen oder pinken Blüten auf sich aufmerksam.  © imagebroker/Imago
Rot blühende Indianernessel (Monarda)
Die Indianernessel (Monarda) reckt ihre frechen Blütenköpfe ab Juni in die Höhe.  © blickwinkel/Imago
Ein weiß-rosa und ein pink blühender Phlox
Ein Klassiker, der aber viele Farbvarianten parat hat: Die Flammenblume (Phlox paniculata) blüht ab Juli. © imagebroker/Imago
Eine rosafarbene Herbst-Anemone (Anemone japonica)
Die Herbst-Anemone (Anemone japonica) fängt im Spätsommer in Pastellfarben an zu blühen. © agefotostock/Imago
Blau blühende Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii)
Die Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii) blüht ab September recht spät im Jahr, dafür aber üppig. © Panthermedia/Imago
Blühende Oktober-Silberkerze (Actaea simplex)
Die Oktober-Silberkerze (Actaea simplex) verschönert den Garten mit ihren weißen Rispen im Herbst. © agefotostock/Imago
Drei Blüten des Storchschnabel Rozanne
Der Storchschnabel ‚Rozanne‘ blüht bis in den November. © McPHOTO/Imago
Blühende Christrose
Sie blüht nicht bunt, sondern weiß, aber immerhin im Dezember: die Christrose (Helleborus niger). © Gottfried Czepluch/Imago

Tannine sind Gerbstoffe, die sich in Blättern, Kernen und Rinde von so gut wie allen Pflanzen befinden. Sie sind nicht schädlich, sondern regen die Verdauung an. Lediglich Menschen mit einer Tanninunverträglichkeit sollten deshalb bestimmte Lebensmittel meiden.

Rubriklistenbild: © Stock&people/Imago

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Klarspüler im Haushalt: Warum er auch im Badezimmer stehen sollte
Klarspüler im Haushalt: Warum er auch im Badezimmer stehen sollte
Klarspüler im Haushalt: Warum er auch im Badezimmer stehen sollte
Wie Fliesen, Schuhe und sogar Möbel mithilfe von Nagellackentferner wieder sauber werden
Wie Fliesen, Schuhe und sogar Möbel mithilfe von Nagellackentferner wieder sauber werden
Wie Fliesen, Schuhe und sogar Möbel mithilfe von Nagellackentferner wieder sauber werden

Kommentare