Umfrage

Viele berufstätige Mütter sehen Partner als weiteres Kind

+
Viele Mütter fühlen sich bei der Kindererziehung von ihren Partnern alleingelassen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Für alleinerziehende Mütter ist der Alltag sehr anstrengend. Aber auch mit Partner finden es viele Frauen nicht einfacher, ihre Kinder großzuziehen. 

Ein Drittel der berufstätigen Mütter (32 Prozent) fühlt sich trotz Partner alleinerziehend. Das hat eine repräsentative Umfrage des Rheingold Instituts im Auftrag von Procter & Gamble ergeben.

Berufstätige Mütter: Partner macht es Frauen nicht einfacher

Ähnlich viele (33 Prozent) sind der Ansicht, ihr Partner sei eigentlich ein weiteres Kind von ihnen. Dass sie sowohl Mutter- als auch Vaterrolle übernehmen, gaben sogar zwei Drittel (69 Prozent) der berufstätigen Frauen an. Gut die Hälfte (51 Prozent) bringt die Kinder lieber selbst ins Bett, bevor sie sich mit ihrem Mann darüber auseinandersetzt, dass er das auch machen könnte.

Bedürfnisse der Mütter stehen hinten an

Theoretisch wissen die meisten Frauen (86 Prozent), dass es ihren Kindern nicht schadet, wenn sie auch mal an sich denken. Die Realität aber scheint anders auszusehen. So stellt fast die Hälfte der Mütter (46 Prozent) fest, dass sie und ihre Bedürfnisse hinten anstehen.

Umfrage unter mehr als 1.000 berufstätigen Müttern

Das Rheingold Institut befragte zusammen mit der Online-Plattform for-me-online.de von Oktober 2016 bis Januar 2017 mehr als 1.000 in Teil- oder Vollzeit berufstätige Mütter zwischen 20 und 50 Jahren mittels eines Online-Fragebogens. Zuvor hatte es 40 zweistündige Tiefeninterviews gegeben, und 20 weitere Frauen waren bei einem eintägigen Workshop befragt worden.

Neustart nach der Babypause: Wie nach der Elternzeit durchstarten

dpa/tmn

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas).
In vielen Berufen schlägt den Mitarbeitern der hohe Stresslevel aufs Gemüt. Unsere Fotostrecke zeigt, in welchen Jobs überdurchschnittlich viele Menschen aufgrund von Depressionen krank geschrieben werden (Quelle: TK Depressionsatlas). © iStock / Poike
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor 
Platz 8: Medizinisch-technische Berufe im Labor © pixabay
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz
Platz 7: Objekt-, Werte- und Personenschutz © pixabay
Platz 6: Sozialarbeiter
Platz 6: Sozialarbeiter © iStock / monkeybusinessimages
Platz 5: Öffentliche Verwaltung
Platz 5: Öffentliche Verwaltung © iStock / kruwt
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege
Platz 4: Gesundheits- und Krankenpflege © dpa
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung
Platz 3: Kinderbetreuung und Erziehung © dpa
Platz 2: Altenpflege
Platz 2: Altenpflege © dpa
Platz1: Callcenter
Platz1: Callcenter © iStock

Kommentare

Meistgelesen

Anschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch: Wie bewerbe ich mich richtig?
Anschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch: Wie bewerbe ich mich richtig?
Sind das die dreistesten Jobabsagen aller Zeiten?
Sind das die dreistesten Jobabsagen aller Zeiten?
Kollegen schenken Vater 1.000 Überstunden - der Grund ist tragisch
Kollegen schenken Vater 1.000 Überstunden - der Grund ist tragisch
Gehaltsvergleich: Wie viel verdienen die Deutschen?
Gehaltsvergleich: Wie viel verdienen die Deutschen?
Lügen im Lebenslauf: Diese Tricks kennt jeder Personaler
Lügen im Lebenslauf: Diese Tricks kennt jeder Personaler