Bestrafung auf der Arbeit

Unmenschlich: Wütender Chef lässt seine Mitarbeiter zur Strafe etwas Unglaubliches tun

+
Solche Aale spielten bei der Bestrafung der Mitarbeiter in einer südchinesischen Firma eine große Rolle.

Wenn Sie auf der Arbeit Mist bauen, was macht Ihr Chef dann mit Ihnen? Bestimmt nicht das, was ein chinesischer Firmenchef wie selbstverständlich befahl.

Vermutlich schaut Ihr Chef nicht grade begeistert drein, wenn Sie auf der Arbeit einen Fehler machen. Wahrscheinlich fallen tadelnde Worte und möglicherweise schreit Ihr Chef Sie sogar an. Aber seien Sie froh, dass Sie nicht in China arbeiten, sonst würde Ihre Bestrafung vielleicht so aussehen:

Chinesische Angestellte müssen lebende Aale essen

Weil sie ein vorgegebenes Firmenziel nicht erreichten, wurden die Arbeiter einer Firma in Südchina auf - für europäische Sichtweise - abartige Art bestraft: Sie mussten sich in zwei Reihen gegenüber stellen. Dann ging jemand mit einem Plastikeimer durch die Reihe und gab jedem einen kleinen, lebenden Aal in die Hände. Was die Arbeiter dann damit machen, würde zumindest kein deutscher Arbeitnehmer nachmachen: Die Männer beißen in die lebenden Tiere. Sie müssen sie essen. Tatsächlich gelten ausgewachsene Aale in China als Delikatesse - jedoch sind sie dann schon tot. Für diese Arbeiter war die Bestrafung bestimmt kein Genuss. Zumindest lassen ihre Gesichtsausdrücke in einem Video auf dem Nachrichten-Portal Blick.de nicht darauf schließen. Das Video behauptet, die meisten Arbeiter hätten die Aale freiwillig gegessen.

Lesen Sie auch: Vorsicht: Wenn Ihr Chef diesen harmlosen Satz sagt, sollten Sie misstrauisch werden.

Chinesische Mitarbeiterinnen krabbeln die Straße entlang

In China sind solche Bestrafungen keine Seltenheit. Eine bizarre Szene spielte sich ab: Eine chinesische Firma in der Stadt Zaozhuang im Osten des Landes hat ihre weiblichen Mitarbeiter bereits dazu gezwungen, die Straße entlang zu kriechen - ebenfalls, weil gewisse Firmenziele nicht erreicht worden waren. Angeführt wurde der bizarre Aufmarsch von einem Mann mit einer riesigen roten Flagge. Diese Aktion wurde jedoch von der Polizei gestoppt und laut Medienberichten wurde die Firma wegen der unangemessenen Behandlung ihrer Angestellten sogar vorübergehend geschlossen.

Ebenfalls interessant: An diesen sieben Anzeichen erkennen Sie einen bösen Chef sofort.

Chinesischer Chef zwingt Mitarbeiter, Toilettenwasser zu trinken

Die ekligste Bestrafung ist aber wahrscheinlich diese: Zur Strafe für ihre niedrigen Verkaufszahlen mussten die Mitarbeiter einer chinesischen Fotoagentur mit Pappbechern Wasser aus einer Toilettenschüssel schöpfen - und dann trinken. Die Aufnahmen der Mitarbeiter, die sich sichtlich angewidert zwingen, die Bestrafung durchzuziehen, wurde in kürzester Zeit zu einem viralen Hit im Internet.

Lesen Sie auch: "Wir können Ihnen nicht mehr zahlen" - Wenn Ihr Chef diese sieben Sätze sagt, lügt er.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Peinlich: Bestellen Sie niemals diese Gerichte beim Geschäftsessen

Egal, was Sie beim Geschäftsessen bestellen: Burger sollten es auf keinen Fall sein. Schließlich lässt Sie nichts so tölpelhaft wirken, wie ein beherzter Biss in den Burger: Während an den Seiten die Soße über Ihre Finger läuft, macht sich hinten schon die Gurke vom Acker.
Egal, was Sie beim Geschäftsessen bestellen: Burger sollten es auf keinen Fall sein. Schließlich lässt Sie nichts so tölpelhaft wirken, wie ein beherzter Biss in den Burger: Während an den Seiten die Soße über Ihre Finger läuft, macht sich hinten schon die Gurke vom Acker.  © pixabay
Der Geruch von knusprigen Brathähnchen lässt Sie schwach werden? Dann besser nicht beim Geschäftsessen, denn nur die wenigsten schaffen es, das Fleisch stilvoll von den Knochen zu bekommen. Wer sein Hähnchen gar mit den Fingern isst, wirkt eher barbarisch als seriös, und wird zudem mit fettigen Fingern "belohnt".
Der Geruch von knusprigen Brathähnchen lässt Sie schwach werden? Dann besser nicht beim Geschäftsessen, denn nur die wenigsten schaffen es, das Fleisch stilvoll von den Knochen zu bekommen. Wer sein Hähnchen gar mit den Fingern isst, wirkt eher barbarisch als seriös, und wird zudem mit fettigen Fingern "belohnt". © pixabay
Salat mag zwar gesund sein - für den Business Lunch eignet er sich aber keineswegs! Während Sie sich mit den viel zu großen Blättern abmühen, trieft Ihnen das Dressing aus dem Mundwinkel. Und während Sie Ihrem Geschäftspartner die neuesten Ideen präsentieren, machen sich Salatreste zwischen Ihren Schneidezähnen breit - ohne dass Sie es merken. Peinlich!
Salat mag zwar gesund sein - für den Business Lunch eignet er sich aber keineswegs! Während Sie sich mit den viel zu großen Blättern abmühen, trieft Ihnen das Dressing aus dem Mundwinkel. Und während Sie Ihrem Geschäftspartner die neuesten Ideen präsentieren, machen sich Salatreste zwischen Ihren Schneidezähnen breit - ohne dass Sie es merken. Peinlich! © pixabay
Sie lieben asiatische Nudelsuppen? Keine gute Idee beim Geschäftsessen. Ähnlich wie bei Spaghetti leidet Ihr Image, wenn die langen Nudeln einfach nicht in Ihren Mund wollen. Wird die Suppe auch noch mit kleinen Porzellan-Löffeln serviert, flutschen sie munter in die heiße Brühe zurück. Im schlimmsten Fall entwischt Ihnen auch noch ein Schlürfen, was in unseren Breitengraden gar nicht gut ankommt.
Sie lieben asiatische Nudelsuppen? Keine gute Idee beim Geschäftsessen. Ähnlich wie bei Spaghetti leidet Ihr Image, wenn die langen Nudeln einfach nicht in Ihren Mund wollen. Wird die Suppe auch noch mit kleinen Porzellan-Löffeln serviert, flutschen sie munter in die heiße Brühe zurück. Im schlimmsten Fall entwischt Ihnen auch noch ein Schlürfen, was in unseren Breitengraden gar nicht gut ankommt. © pixabay
Wo wir schon bei asiatischem Essen sind: Sushi erfreut sich großer Beliebtheit und ist auch beim Business Lunch kein großes Problem - korrekter Umgang mit Stäbchen vorausgesetzt. Anders verhält es sich mit Nigiri Sushi: Hier droht der Supergau, wenn das Reisbällchen unter dem Fischstück zerfällt - und Ihnen das Sushi wieder auf den Teller plumpst.
Wo wir schon bei asiatischem Essen sind: Sushi erfreut sich großer Beliebtheit und ist auch beim Business Lunch kein großes Problem - korrekter Umgang mit Stäbchen vorausgesetzt. Anders verhält es sich mit Nigiri Sushi: Hier droht der Supergau, wenn das Reisbällchen unter dem Fischstück zerfällt - und Ihnen das Sushi wieder auf den Teller plumpst. © pexels
Dann schon lieber ein schöner Fisch, denken Sie? Ja, aber bitte nur Filet und nicht ein ganzer Fisch am Stück. Denn beim Zerlegen werden Sie sich kaum auf das Gespräch mit Ihrem Geschäftspartner konzentrieren können. Außer Sie riskieren, ein paar Gräten zu übersehen. Ziemlich peinlich, wer sich dann die Gräten wieder aus den Mund angeln muss.
Dann schon lieber ein schöner Fisch, denken Sie? Ja, aber bitte nur Filet und nicht ein ganzer Fisch am Stück. Denn beim Zerlegen werden Sie sich kaum auf das Gespräch mit Ihrem Geschäftspartner konzentrieren können. Außer Sie riskieren, ein paar Gräten zu übersehen. Ziemlich peinlich, wer sich dann die Gräten wieder aus den Mund angeln muss.  © pixabay
Wer Spaghetti bestellt, kämpft am Ende nicht nur damit, die viel zu langen Nudeln elegant in den Mund zu bekommen (es wird Ihnen eh nicht gelingen), sondern darf sich auch noch über unschöne Tomatensoßen-Spritzer auf dem Sakko freuen.
Wer Spaghetti bestellt, kämpft am Ende nicht nur damit, die viel zu langen Nudeln elegant in den Mund zu bekommen (es wird Ihnen eh nicht gelingen), sondern darf sich auch noch über unschöne Tomatensoßen-Spritzer auf dem Sakko freuen. © pexels
Auch bei Getränken ist Vorsicht geboten! Generell sollten Sie alle Erfrischungen mit Kohlensäure, wie Cola oder Sprudelwasser vermeiden. Denn das Gas bahnt sich früher oder später seinen Weg zurück nach draußen - und das kann ganz schön unangenehm für Sie werden.
Auch bei Getränken ist Vorsicht geboten! Generell sollten Sie alle Erfrischungen mit Kohlensäure, wie Cola oder Sprudelwasser vermeiden. Denn das Gas bahnt sich früher oder später seinen Weg zurück nach draußen - und das kann ganz schön unangenehm für Sie werden. © pixabay
Jetzt noch ein Cappuccino zum Nachtisch? Lieber nicht, denn der hübsche Schaum sorgt oftmals für einen weniger hübschen Milchbart. Dann lieber Filterkaffee oder einen Espresso.
Jetzt noch ein Cappuccino zum Nachtisch? Lieber nicht, denn der hübsche Schaum sorgt oftmals für einen weniger hübschen Milchbart. Dann lieber Filterkaffee oder einen Espresso. © pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie tun es sicher auch: Wenn Sie sich so im Büro verhalten, werden Kollegen Sie missachten

Sie tun es sicher auch: Wenn Sie sich so im Büro verhalten, werden Kollegen Sie missachten

Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lehrer in Deutschland?

Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lehrer in Deutschland?

Geniale Idee: Aus diesem Grund führt eine Mutter Vorstellungsgespräche mit ihren Kindern

Geniale Idee: Aus diesem Grund führt eine Mutter Vorstellungsgespräche mit ihren Kindern

Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren

Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren

Chef bezeichnet Mitarbeiterin als "unhygienisch", weil sie diese Sache ablehnt

Chef bezeichnet Mitarbeiterin als "unhygienisch", weil sie diese Sache ablehnt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren